Re: Der


Karl-May-Forum


Geschrieben von Jenny Florstedt am 21. April 2004 11:05:39:

Als Antwort auf: Der geschrieben von Merhameh am 20. April 2004 18:24:13:

Liebe Merhameh,

es war nicht so die Frage nach dem wahren Karl May, die sich mir stellte. Ich bezweifelte lediglich, dass man den "wahren Karl May" im "Verlornen Sohn" findet. Und da sind wir ja anscheinend einer Meinung.
Ich muss aber insofern korrigieren, dass ich mit meinen "subjektiven Berichten" ausschließlich zeitgenössische Quellen meinte - eben Presseberichte oder Gerichtsakten. Erst wenn eine Zeitung bestätigt, dass Gymnasiasten tatsächlich so um das Hotel drängten, dass die Tram behindert wurde, glaube ich das May. Ihm persönlich glaube ich fast nichts, was er über sich berichtet. Er hat stets versucht, sein Publikum zu manipulieren - in bester, harmloser und mitunter auch in böser Absicht.
Biografien nehme ich von der wahren-May-Suche völlig aus. Sie haben völlig Recht, wenn Sie die persönlichen Empfindungen der Interpreten ansprechen.
Ich bin derzeit auf dem Standpunkt, dass ich nur nachweisbaren Fakten glaube. daher lese ich natürlich auch die zeitgenössischen berichte "gefiltert", um die Interpretationen, die mich natürlich beeinflussen, möglichst zu ignorieren.
Mal sehen, wie lange ich das durchhalte. ;-)

Beste Grüße

Jenny



Antworten:


Karl-May-Forum