Re: Fundstück


Karl-May-Forum


Geschrieben von Der nicht nur Karl-May-Leser am 21. April 2004 16:34:08:

Als Antwort auf: Re: Fundstück geschrieben von Kurt Altherr am 19. April 2004 21:06:59:

Seltsam nur, daß die Bearbeiter des KMV sich dieses seltsamen Wortes nie so recht angenommen haben.

Es gibt noch mehr, dessen sich die Bearbeiter leider nicht angenommen haben. Allein schon der Name des Autors - Karl May klingt irgendwie nach Karl Marx1. Um Verwechslungen auszuschließen hätte man den Autor ja Albrecht oder Franz nennen können, oder vielleicht einen ungewöhnlicheren Vornamen wie Euchar wählen sollen. Und der Nachname erst. Statt mit Y schreiben bestimmt einige ein I, Karl Mai, nein so heißt kein Schriftsteller, das ist höchstens ein Name für einen Fußballer oder so. Wie wäre es mit einem Allerweltsnamen wie Schmid (aber bitte nicht mit "dt", so hieß schon einer aus Bargfeld). Dann vielleicht doch einen ungewöhnlicheren Nachnamen wie Kandolf.

1) Als Beleg für diese These folgender Witz, auch wenn er manchen schon zu den Ohren raushängt:
- Wir lesen diese Woche Karl Mays "Kapital" in der Schule.
- "Das Kapital" ist doch nicht von Karl May sondern von Karl Marx.
- Ah! Ich hab mich schon gewundert. Ich hab dreihundert Seiten gelesen und es sind immer noch keine Indianer aufgetaucht.



Antworten:


Karl-May-Forum