Re: Karl Mays Lebenswerk


Karl-May-Forum


Geschrieben von Joachim Wöbking am 28. April 2004 23:40:38:

Joachim Wöbking am 28. April 2004 23:40:38:

Als Antwort auf: Re: Karl Mays Lebenswerk geschrieben von J. Florstedt am 27. April 2004 21:22:36:

Ich finde es wirklich bemerkenswert, zu welchen Schlussfolgerungen Sie immer kommen,
und welche Unterstellungen Sie einfach in den Raum stellen.

"Und irgendwie hab ich das Gefühl, dass du das auch weißt und wenigstens billigend in Kauf nimmst - wenn nicht sogar absichtlich provozierst."

Mein Umgangston, den Sie ja an anderer Stelle bemängelt haben, mag nicht immer perfekt sein,
dafür bin ich bekannt.... 8 (ein Smilie nur für Sie, die mögen Sie doch oder? )
Aber auch wenn wir beide in bei einem Thema nicht einer Meinung sind, würde ich mir nie
erlauben, Ihre Anmerkungen als "Gekeife" zu bezeichnen.

Natürlich wurde das Thema der "Bearbeitungen" hier schon bis zum "Erbrechen" ( sorry )
durchgekaut, aber dieses Thema wird immer wieder einmal auftauchen.
Es wurde meist auch "hart" und nicht immer "fair" diskutiert. ( ich schließe mich da nicht aus, wobei es mir nicht darum ging, dass es Bearbeitungen gibt, sondern ich ärgere mich über die Begründung, warum diese durchgeführt wurden )
Ihr Befürchtung, dass sich dieses Thema wieder hochschaukelt, besteht sicherlich,
aber was macht das denn schon aus?
Niemand wird gezwungen seine Meinung dazu zu äußern. Aber wer es dennoch tut, um zum x-Mal daran teilzunehmen, dann kann er das, oder ?
Sie sind ja auch sehr empfindlich, wenn man auf Ihrer Seite die Lobeshymnen kritisiert, die Sie auf ein Hörspiel singen, für das seit JAHREN die Sprechproben laufen, und das schon (ebenfalls) seit JAHREN erscheinen sollte.
Oder?

Ihre Bemerkung (s.o) führt doch auch dazu, dass hier wieder eine Diskussion stattfindet,
an der ich mich nun dummerweise auch beteiligt habe.



Antworten:


Karl-May-Forum