Re: Eine sinnvolle Bearbeitung


Karl-May-Forum


Geschrieben von Rehkitz am 29. April 2004 13:46:24:

Als Antwort auf: Re: Eine sinnvolle Bearbeitung geschrieben von Oso Blanco am 29. April 2004 12:59:56:

Hallo Oso Blanco,

> Und mal ganz ohne wieder die alte Debatte ankurbeln zu wollen: Gibt es sowas wie "sinnvolle Bearbeitungen"? Ich finde, man sollte den Künstler (in diesem Falle den Autor) und sein Werk respektieren, und die Finger von irgendwelchen Bearbeitungen lassen. Käme denn irgendwer auf die Idee, über einen Picasso drüberzupinseln, nur um seine Bilder verständlicher oder realistischer zu machen?

Genau so sehe ich das auch. Man kann doch auch einfach die Geschichten so stehen lassen, im Hinterkopf das Wissen um die Menge der von May veröffentlichten Erzählungen, den dahinterstehenden Zeit-, wirtschaftlichen und später juristischen Druck - und jeder hat sicher auch Verständnis, dass nicht alle Handlungsstränge wie mal geplant ausgeführt werden konnten oder der Autor das dann vielleicht auch (aus verschiedenen Gründen) nicht mehr wollte. Bei anderen werden derartige offene Punkte als Kunst bezeichnet, und niemand muss "liebevoll durchfeilen und von Weitschweifigkeiten befreien"! Die Welt Karl May wirkt auch, wenn sich nicht ganz stimmig ist. Ich mache mir beim Lesen nie derart spitzfindige Gedanken.

Grüße
Rehkitz



Antworten:


Karl-May-Forum