Re: Eine sinnvolle Bearbeitung


Karl-May-Forum


Geschrieben von Oso Blanco am 29. April 2004 19:42:25:

Als Antwort auf: Re: Eine sinnvolle Bearbeitung geschrieben von rodger am 29. April 2004 18:56:13:

Nanana, nu seinse mal nicht gleich beleidigt! Ich wollte ja nur sagen, daß Pena nicht so ganz ohne Vorwarnung im zweiten Band auftauchte. Und daß in der Originalfassung eigentlich auch lang und breit erzählt wird, daß die beiden sich in Mexico trafen und dort einiges erlebten. Die beiden vom KMV eingefügten Zeilen wiederholen eigentlich nur das schon gesagte und sind damit völlig überflüssig.

Mich würde halt nur interessieren, ob wirklich eine Erzählung mit Charley und Pena in Mexico existierte oder zumindest geplant war ... oder ob sich Karl May das einfach nur so als Mittel zum Zweck ausdachte, während er "El Sendador" schrieb. Aber eigentlich - ich sage das jetzt mal als Laie - ist das nicht so sehr sein Stil, so viele Andeutungen fallen zu lassen, ohne daß sie sich auf eine bereits existierende Erzählung beziehen.

Und wie gesagt, ich wollte die Diskussion um die Bearbeitungen nicht wieder entfachen ... das wurde hier nun wirklich zur Genüge durchgekaut. Ich bin halt nur der Meinung, daß es keine "sinnvollen Bearbeitungen" von Kunstwerken gibt. Bearbeitungen stellen immer Verfälschungen dar, egal wie gut sie auch gemeint sein mögen. Und bei anderen Künstlern bearbeitet man ja auch nicht ... siehe das Beispiel mit dem Picasso!

Außerdem sei festgehalten, daß ich seit fast vier Jahren ausschließlich den Namen Oso Blanco verwende, in ALLEN (auch nicht Karl-May-)Foren! Wenn jemand meint, Ähnlichkeiten mit anderen Verfassern zu erkennen, so kann dies nur ein Zufall sein. Muß mir doch gleich mal den Beitrag von dem "Nicht-Nur-Karl-May-Leser" durchlesen und schauen, ob der mir wirklich so ähnlich ist.

Und bitte ... Herr Blanco hört sich doch wohl wirklich bescheuert an, oder? Call me Oso ... 6



Antworten:


Karl-May-Forum