Re: Eine sinnvolle Bearbeitung


Karl-May-Forum


Geschrieben von Thomas Schwettmann am 30. April 2004 14:00:56:

Als Antwort auf: Re: Eine sinnvolle Bearbeitung geschrieben von rodger am 30. April 2004 00:02:56:

Hallo 'Rodger' Rüdiger!

> Ich vermute wie Sie, daß es da noch irgendwo Text zu Pena und Mexiko gab, der einer Streichung, vermutlich wie gesagt durch den Redakteur Keiter, zum Opfer gefallen sein mag.

Dies halte ich hingegen für nicht sehr wahrscheinlich. Die Sache mit dem Goldsucher Pena, den der Ich-Erzähler bereits in Mexiko getroffen haben will, scheint mir eine weitere Variation einer durchaus geläufigen May-Marotte zu sein: Dem Leser werden mitunter Ereignisse als Erinnerung präsentiert, die eigentlich mit anderen Figurenpersonal stattgefunden haben. So etwa in:

- 'Deadly Dust': Dort heißt es von Fred Morgan, er habe den Hide-Spot von Old Firehand in Anwesenheit von Shatterhand überfallen, tatsächlich war es in 'Old Firehand/Im fernen Westen' jedoch Tim Finnetey alias Parranoh.
- Ferner wird in 'Dust' auch erzählt, daß Old Shatterhand von den Ogellallah bei einem Überfall auf eine Anzahl Trapper am Broadfork nach langen Kampf gefangen genomen wurde, in 'Old Firehand' war es jedoch die Titelfigur, die von den Indianer am Beefork gefangengenomen wurde.
- Und in 'Ein Ölbrand' wird von John Helming erzählt, er wäre als Goldeinkäufer in Kalifornien unterwegs gewesen und dabei ermordet worden, tatsächlich war es jedoch Allan Marshall, der in 'Deadly Dust' so ums Leben kam.

Ebenso kann man wohl davon ausgehen, daß Karl May bei seiner Anspielung auf die Abenteuer mit Pena in Mexiko die letzten Kapitel des 'Scout' [ebenso ein Fährtensucher wie der 'Sendador'] und die Ereignisse um Fred Harton im Hinterkopf hatte, zumal im 'Hausschatz' der Doppelroman 'El Sendador' (1889/919 ja unmittelbar dem 'Scout' (1888/89) nachfolgte.

Als Fred Harton sich von ihnen und mir verabschiedete, bat er mich, ihn zur Aufsuchung der Bonanza in die Sonora zu begleiten (...) und augenblicklich erhielt Fred Harton mein Wort, daß ich ihn begleiten werde.

Viel Grüße,
Thomas




Antworten:


Karl-May-Forum