Re: Pleiten Pech und Pannen in Winnetou II


Karl-May-Forum


Geschrieben von Rolf Dernen am 05. Mai 2004 23:50:11:

Als Antwort auf: Re: Pleiten Pech und Pannen in Winnetou II geschrieben von Mikel am 05. Mai 2004 20:23:23:

Mir scheint es so, daß May immer Probleme hatte, wenn er unter Zeitdruck stand. Das Beispiel "Surehand II" wurde ja schon erwähnt. Irgendjemand hat May einen "Rausch-Schreiber" genannt. Wenn das Schreiben so richtig flutschte, war er gut, wenn er konstruieren mußte, kam eher Mäßiges dabei heraus. Er hat ja auch kaum korrigiert, zumindest bei den Reiseerzählungen. Geändert hat sich das allerdings im Spätwerk, wenn ich richtig informiert bin. Bei "Ardistan und Dschinnistan" gibt es wohl reichlich Überklebungen im Manuskript.

Viele Grüße

Rolf Dernen



Antworten:


Karl-May-Forum