Re: O diese Herren Bearbeiter!


Karl-May-Forum


Geschrieben von Ernst Wälti am 12. Mai 2004 14:18:01:

Ernst Wälti am 12. Mai 2004 14:18:01:

Als Antwort auf: O diese Herren Bearbeiter! geschrieben von Thomas Schwettmann am 12. Mai 2004 13:00:37:

Lieber Herr Schwettmann,
Ich lese Ihre Ausführungen immer mit grossem Interesse, weil ich selbst oft parallel verschiedene Ausgaben der Weltliteratur lese und wenn möglich mit dem Originaltext vergleiche.
Ich habe nun Ihre Zitate von Ferrys Waldläufer in der Übersetzung von Füllner mit meiner Füllner Ausgabe verglichen:
Ihr Originaltext, S. 5/6: (...) hatte das sonnenverbrannte Gesicht eines Seemannes. Dunkle Augenbrauen beschatteten seine schwarzen Augen, welche feurig aus ihren Höhlen hervorblitzten. Ehrgeiz und Rachsucht sprachen daraus, und ein Zug bitteren Hohnes spielte um seine Lippen. Seine Kleidung war die eines spanischen Marine-Offiziers.
Text meiner Ausgabe:
Er hatte die sonnenverbrannte Gesichtsfarbe des Seemanns. Dichte und dunkle Augenbrauen zeichneten sich kräftig auf einer knochigen und breiten Stirn ab. Grosse schwarze Augen, die mit düsterem Feuer tief in ihren Höhlen blitzten, verkündeten unversöhnliche Leidenschaften. Der Mund des Unbekannten war bogenförmig geschnitten und hatte einen geringschätzenden Ausdruck. Die Falten seiner Wangen waren trotz seiner Jugend stark markiert und gaben ihm bei der leichtesten Gemütsbewegung einen Ausdruck kalten Hohns, von Anmassung und Verachtung. Aus seinen Augen, seinem Antlitz konnte man schliessen, dass Ehrgeiz und Rachsucht die herrschenden Eigenschaften dieses Mannes sein mussten. Schwarze und lockige Haare mässigten allein einigermassen die Strenge seines Gesichts. Seine Kleidung war die eines Offiziers der spanischen Marine. Übertragung von Dr. G Füllner, Halle an der Saale o.J.
Ich weiss nun nicht, ob Sie die zitierten Zeilen selbst gekürzt haben oder ob Sie, was wahrscheinlicher ist, bereits eine gekürzte Fassung benutzten.
Meines Wissens liegt der mir vorliegende Text nahe bei Ferry.
Mit freundlichen Grüssen
Ernst Wälti



Antworten:


Karl-May-Forum