Re: Diamant


Karl-May-Forum


Geschrieben von Kurt Altherr am 16. November 2003 12:43:24:

Als Antwort auf: Re: Diamant geschrieben von Ernst Wälti am 16. November 2003 12:01:37:

Lieber Herr Wälti,

Sie schreiben: "Man höre auf am Werk Mays herumzupfuschen!"

Das macht man doch auch nicht mehr. Bearbeiter wie Max Weiß, Franz Kandolf und Otto Eicke haben ihre Bearbeitungen vor 70-80 Jahren durchgeführt. Inzwischen müht sich der KMV redlich und mit Erfolg bei stark bearbeitenen Werken eine "Rückbearbeitung" vorzunehmen.
Die Reihe "Abenteuer Winnetou" ist speziell für die Jugend gedacht und so eine leichte Kürzung wie bei "Blutsbrüder" (Winnetou I) und "Der Indianerschatz" (Der Schatz im Silbersee) vertretbar, zumal man den Titel geändert und auf die Bearbeiter der Kürzungen hingewiesen hat.

Im Prinzip hat man mich in der Vergangenheit so recht mißverstanden, denn ich wollte mit meinen Bearbeitungsbeiträgen vielmehr darauf hinweisen, daß ein Bearbeiter wie Franz Kandolf auch bei mir auf Ablehnung stößt, während Max Weiß ich als den idealen Bearbeiter Mayscher Werke schlechthin betrachte, gerade in Bezug auf die Entfernung von Füllwörtern in "Am Jenseits".
Wer sich zudem mit der Person Max Weiß näher befasst, wird feststellen, daß unter seiner Hand die Fortsetzung von "Am Jenseits" Maygerechter ausgefallen wäre als bei Franz Kandolf.
Sogar der äußerst kritische Dr. Klaus Hoffmann hat in seinem Buch "Die Werke Karl Mays" Max Weiß als einfühlsamen Bearbeiter bezeichnet. Dr. Hoffmann schreibt in Bezug auf die Bearbeitung von "Am Jenseits" durch Max Weiß: "In der Tat hatte Weiß eine stilistische Schwäche des Schriftstellers erkannt, diese behoben und auch auf über tausend sinnverwirrende Ausrufezeichen erfolgreich Jagd gemacht."

Meine Bearbeitungsbeiträge sind daher als literaturhistorische Beiträge zu werten.

Viele Grüße in die Schweiz
Kurt Altherr




Antworten:


Karl-May-Forum