Die Suche ergab 5 Treffer

von klauswachowski
24.7.2005, 21:10
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Karl May in Wien
Antworten: 12
Zugriffe: 12418

Karl May und Hitler

Mein Erstaunen lag darin, dass selbst der allschwärmende Menschenfreund von einem Hitler verehrt werden konnte. Ich erinnere mich an die Bücher im Kabinett eines Onkels, der stramm braun erzogen wurde. Vielleicht ist alles, was schwärmt für jede Weltanschauungs-Soße nutzbar. Ich, der ebenfalls von K...
von klauswachowski
13.7.2005, 18:21
Forum: Allgemeine Themen
Thema: Arno Schmidt: Der vorletzte Großmystiker
Antworten: 8
Zugriffe: 6390

Kultivierter Arno Schmidt

Das war er nun nicht, wollte es nach Außen hin auch nicht sein. Tut mir leid. Aber ich war von ihm begeistert vor 30 Jahren und hielt ihm innerlich immer noch einen Platz frei, bis ich seine Biographie lesen mußte. Da geht bei mir nichts mehr. Vielleicht bin ich dann kulturlos. Aber als Dichter weiß...
von klauswachowski
12.7.2005, 18:36
Forum: Allgemeine Themen
Thema: Arno Schmidt: Der vorletzte Großmystiker
Antworten: 8
Zugriffe: 6390

Großmystiker

mit SS-Problem. Man hört den Hass auf die Juden hetzen und bewirbt sich bei Hitlern. Das war nicht Karl May oder gar Philipp Moritz. Zur kultivierten Diskussion laden russische Kriegs-Gefangene im Lager Norwegen. Ich denke, es liegt wieder einmal die bekannte Verwechslung zwischen Witz und Geist, St...
von klauswachowski
11.7.2005, 20:43
Forum: Allgemeine Themen
Thema: Arno Schmidt: Der vorletzte Großmystiker
Antworten: 8
Zugriffe: 6390

arno schmitt in norwegen

mit arno schmitt habe ich große Probleme (abgesehen von künstlerischer Langeweile angesichts polyglotter Spritzigkeiten) : Was hat er in Norwegen gemacht? Warum hat er sein Geburtsdatum geändert? Hat er sich je explizit vom 3. Reich distanziert, etwa von seiner SS-Bewerbung? Das weiträumige Umschlei...
von klauswachowski
11.7.2005, 20:29
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Karl May in Wien
Antworten: 12
Zugriffe: 12418

Karl May in Wien

Bei Brigitte Hamann in "Hitlers Wien", einer ausgezeichneten historischen Arbeit, finde ich einen Abdruck des Plakats zu seinem Vortrag um 1907 oder so, kurz vor seinem Tod. Im antisemitisch verhetzten Wien schwärmt KM von einer rassisch vermischten friedlichen Gesellschaft und äußert seine hymnisch...