Die Suche ergab 55 Treffer

von Grafenberg
27.7.2007, 9:47
Forum: Karl-May-Stiftung / Karl-May-Museum / Förderverein Karl-May-Museum Radebeul e. V.
Thema: Brunnen im KM-Museum
Antworten: 42
Zugriffe: 36447

Hallo Rolf,

ich vermute den kleinen Teich zwischen Villa Bärenfett und Shatterhand, der auch aufgrund seiner Untiefe und mangelnden Sauerstoffs begrünt ist.

Thomas Grafenberg
Geschäftsführer Förderverein Karl-May-Museum
<Vereinszeitschrift: unser Museumsmagazin "Der Beobachter an der Elbe">
von Grafenberg
26.7.2007, 8:09
Forum: Karl-May-Stiftung / Karl-May-Museum / Förderverein Karl-May-Museum Radebeul e. V.
Thema: Brunnen im KM-Museum
Antworten: 42
Zugriffe: 36447

Sehr geehrter Waffenschmied, ich kenne die Verdienste eines Waffenschmiedes nicht, die Einkünfte des Museums sind leider bescheiden. Wir sind zwar stolz darauf, uns zu ca. 2/3 selbst finanzieren zu können, wir sind aber kein Museum, das an der öffentlichen Hand hängt. Alleine die Zinsen für den dama...
von Grafenberg
19.7.2007, 8:04
Forum: Moderne Abenteuerliteratur (ab 20. Jh.)
Thema: Die Jacht Isabel
Antworten: 3
Zugriffe: 6228

Lieber Maxhelene, soll diese die ebook-Sammlung alle Arden-Texte bringen, oder alle Texte der WdA, oder die Originaltexte von Arden,.. ? Ich besitze z.B. nur einige Arden-Ausgaben vor dem 2.WK aus dem Ullstein-Verlag. Die KMV-Ausgaben interessieren mich nur dort, wo es keine frühere Originalausgabe ...
von Grafenberg
19.7.2007, 7:55
Forum: Moderne Abenteuerliteratur (ab 20. Jh.)
Thema: Historische Romane - Unterhaltung für Alt und Jung
Antworten: 21
Zugriffe: 20859

Bei Herrn Beissel nicht zu vergessen, dass er Mitinitiator der Mayfreunde schon 1916 war, dass er dann das Jahrbuch 1918 herausgab, dem sich dann der KMV anschloss, 1919 war er auch noch der (Mit-)Herausgeber. Beissel arbeitete im KMV auch noch etwas mit, trennte sich aber (im Zorn) und kam erst nac...
von Grafenberg
13.7.2007, 13:59
Forum: Moderne Abenteuerliteratur (ab 20. Jh.)
Thema: Ernst F. Löhndorff
Antworten: 16
Zugriffe: 19883

Nun ja: Fans - Gegner, Löhndorff war wieviele seiner Zunft mal mit guten Erzählungen, mal mit weniger guten dabei. Im privaten griff er auch oft daneben und das ihn die französische Armee gerne inhaftiert hätte, ist auch nur ein Pluspunkt gegenüber manchem Minuspunkt bei der zeitweiligen Anbiederung...
von Grafenberg
15.5.2007, 14:19
Forum: Frühwerk
Thema: Ganz dumme Frage
Antworten: 8
Zugriffe: 8123

icke häng auch manchmal so rundrum.. :-) Nichts desto Trotz, diese Sammlerschätze gibt es natürlich z.B. auch im Karl-May-Museum. Was auch vorkommt: ein Sammler weiß gar nicht, dass er einen sozusagen ein aus Heften gebundenen Band besitzt, da der Einband schon aus Kostengründen der gleiche war, der...
von Grafenberg
14.5.2007, 14:35
Forum: Frühwerk
Thema: Ganz dumme Frage
Antworten: 8
Zugriffe: 8123

Nur der Vollständigkeithalber: auch Fehsenfeld und Union hatten ihren May in Heftform. Und nach Kauf des letzten Heftes eines Bandes konnte man sich einen passenden Einband (grün-gold mit farbigem Deckelbild wie aus der bekannten Reihe) kaufen und die Hefte dann einbinden lassen. 10-12 Hefte waren i...
von Grafenberg
18.4.2007, 9:34
Forum: Moderne Abenteuerliteratur (ab 20. Jh.)
Thema: Robert Arden
Antworten: 9
Zugriffe: 10879

nur als kleine zusätzliche Info: die meisten seiner Krimis und Abenteuerromane erschienen vor dem 2. WK zuerst im Ullstein Verlag Berlin, erste Nachkriegsausgaben waren dann in den Verlagen für die Leihbüchereien zu finden. viele Grüße Thomas Grafenberg Geschäftsführer Förderverein Karl-May-Museum
von Grafenberg
24.1.2007, 15:31
Forum: Karl-May-Festtage im Radebeuler Lößnitzgrund
Thema: Kein Fest in 2007
Antworten: 6
Zugriffe: 9697

Vaddatag bleibt Vattertach !!!!
Und feste soll man feiern wie sie fallen (Punktion zum selber setzen, um damit Groß oder kleinschreibung beachtenswerter zu machen)

Grüße
Thomas
von Grafenberg
24.1.2007, 12:09
Forum: Karl-May-Festtage im Radebeuler Lößnitzgrund
Thema: Kein Fest in 2007
Antworten: 6
Zugriffe: 9697

Hallo Rolf, natürlich würde das Karl-May-Museum es begrüßen, wenn es auch in 2007 wieder ein Karl-May-Fest in Radebeul gibt. Wir sitzen zwar in keinem Gremium, das in irgendeiner Art dafür Entscheidungen oder auch schon Empfehlungen aussprechen kann, aber Trommeln (Marktschreien ist nicht unser Ding...
von Grafenberg
29.11.2006, 16:33
Forum: Der Saloon
Thema: Hermesmeier vs. Altherr
Antworten: 7
Zugriffe: 5816

Natürlich nicht falsch, da die diesbezügliche Kündigung bei den Unterlagen unseres Fördervereins liegt.

ohne Grüße
Thomas Grafenberg
von Grafenberg
29.11.2006, 15:12
Forum: Der Saloon
Thema: Hermesmeier vs. Altherr
Antworten: 7
Zugriffe: 5816

Es ist schlichtweg falsch, wenn behauptet wird, 'wir' hätten nicht geantwortet. Als Geschäftsführer des Fördervereins habe ich zweimal auf solch eine Frage geantwortet und kann es hier noch mal tun: eine Fördervereinsmitgliedschaft hat nichts mit dieser Datenbank zu tun. Das z.B. eine Wiederanmeldun...
von Grafenberg
9.8.2006, 8:52
Forum: Erzählungen für die Jugend
Thema: Halbblut Vorurteil /// Forschungsarbeit
Antworten: 13
Zugriffe: 15763

Liebe Grüße insbesondere an alle unsere australischen Freunde, Karl May unterlag den Zwängen seiner Zeit (wie an sich jeder von uns), aber er versuchte immer wieder auszubrechen (wie meist nur einige von uns). Das Ausbrechen versuchte er meist auf literarische Weise, in seinen Werken verkörperte er ...
von Grafenberg
28.7.2006, 7:25
Forum: Karl-May-Festtage im Radebeuler Lößnitzgrund
Thema: Gibt es auch 2007 ein Karl-May-Fest ?
Antworten: 6
Zugriffe: 18730

Hallo, bis her fanden jedes Jahr die Karl-May-Festspiele in Radebeul statt, beginnend mit dem Country-Fest im Karl-May-Museum am Himmelfahrtstag und der Eröffnung der Festtage am Freitag spätnachmittag auf dem Museumsgelände, währden das Festgelände dann am Freitag abend in der Westernstadt eröffnet...
von Grafenberg
20.7.2006, 11:06
Forum: Allgemeine Themen
Thema: Veranstaltungstipp
Antworten: 1
Zugriffe: 3385

Gestaltungswettbewerb für Marterpfähle ???? :-)) Mir war gar nicht bewusst, dass die Indianer sich erst einmal in Holzschnitzereien oder ähnliches übten, um dann einen Deliquienten an den selben zu stellen. War es nicht eher so, dass der nächste greifbare Baumstamm genommen wurde ? Irokesen als Meis...