Die Suche ergab 132 Treffer

von Ralf Harder
14.2.2011, 13:43
Forum: Der Saloon
Thema: ... und noch ein Geburtstag
Antworten: 206
Zugriffe: 77365

Re: ... und noch ein Geburtstag

Besten Dank für Eure Geburtstagsgrüße!

Viele Grüße aus der Karl-May-Geburtsstadt
Ralf Harder
von Ralf Harder
14.4.2010, 17:13
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Ende der Kontroverse
Antworten: 155
Zugriffe: 49210

Re: Ende der Kontroverse

Ob Witschel biografische Daten genau kennt ,ist voellig gleichgueltig im Gegensatz zu den bereits mehrmals erwaehnten Laien weiss er was Augenerkrankungen angeht, wovon er spricht. Sie machen es sich sehr einfach. Man sollte schon die biografischen Fakten kennen, und wenn man gar wichtige Details a...
von Ralf Harder
14.4.2010, 15:11
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Ende der Kontroverse
Antworten: 155
Zugriffe: 49210

Re: Ende der Kontroverse

Der Kern ist, wie schon versucht zu erklaeren ist nicht,dass ich Prof.Everbusch Beschreibungen bezweifle aber hier uebertragen medizinische Laien seine historische Beschreibungen,die in ihrem Kontext durchaus richtig sind , voellig spekulativ auf May ,statt einfach das Naechstliegende zu sehen. Nei...
von Ralf Harder
13.4.2010, 22:59
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Ende der Kontroverse
Antworten: 155
Zugriffe: 49210

Re: Ende der Kontroverse

Ich respektiere doch Prof.Everbusch als was er ist ,ein Kind seiner Zeit. Wie auch Prof.Witschler schreibt, werden heute nicht nur andere Begriffe benutzt um bestimmte Krankheitsbilder zu beschreiben sondern man weiss auch mehr ueber Aetiologie und Behandlung. Ein Kind seiner Zeit? Entscheidend ist...
von Ralf Harder
13.4.2010, 18:52
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Ende der Kontroverse
Antworten: 155
Zugriffe: 49210

Re: Ende der Kontroverse

Witschel fasst tatsaechlich nur die vorliegenden und nicht existenten Fakten zusammen und er tut dies auch noch sehr ausgewogen und fast meines Erachtens nach zu diplomatisch. Er hat jedoch einen grossen Vorzug er ist emeritierter Professor der Ophtalmologie ,weiss also im Gegensatz zu dem meisten ...
von Ralf Harder
12.4.2010, 17:01
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Ende der Kontroverse
Antworten: 155
Zugriffe: 49210

Re: Ende der Kontroverse

Die Frühreisenlegende entstand nach Mays Tod.
von Ralf Harder
12.4.2010, 16:44
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Ende der Kontroverse
Antworten: 155
Zugriffe: 49210

Re: Ende der Kontroverse

und diese sog.funktionelle Blindheit ist mehr oder weniger eine Hilfskonstruktion um nicht zugeben zu muessen,das May entweder gewaltig uebertreiben oder schlicht gelogen hat. Lassen Sie doch ganz einfach Ihre unseriösen Unterstellungen. Der Brockhaus von 1882 nennt verschiedene Formen von Blindhei...
von Ralf Harder
12.4.2010, 15:03
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Ende der Kontroverse
Antworten: 155
Zugriffe: 49210

Re: Ende der Kontroverse

Der hier erwähnte Artikel "Karl Mays frühkindliche Augenerkrankung" ist sehr dürftig, bringt keine neuen Erkenntnisse. In diversen Veröffentlichungen dreht es sich immerzu um eine Operation. Thema verfehlt! Mays schrieb über sich, dass er "behandelt" worden sei. Damit scheidet eine Operation aus. Es...
von Ralf Harder
25.2.2010, 16:02
Forum: Karl May Haus – Geburtshaus in Hohenstein-Ernstthal / Silberbüchse – Förderverein Karl-May-Haus e. V.
Thema: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
Antworten: 51
Zugriffe: 24917

Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION

Vor wenigen Tagen erschien die 23. Ausgabe der Karl-May-Haus-Informationen. Mit dem neuen Heft wird ein Generationswechsel vollzogen. Der verdienstvolle May-Biograph Dr. Christan Heermann aus Leipzig reicht die Redaktionsfeder an Frau Dr. Kerstin Orantek aus Hohenstein-Ernstthal weiter, die ebenso w...
von Ralf Harder
17.1.2010, 11:20
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen
Antworten: 689
Zugriffe: 306508

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Tut mir leid,aber ueber die Art und Weise wie May Emma behandelt hat und ueber diese schreckliche Studie "Emma Pollmer" komme ich nicht hinweg. Wie gut, dass Sie dies immerhin überlebt haben und uns regelmäßig mit neuen Einträgen beglücken können. Es ist auch interesssant wie man sich nicht scheut ...
von Ralf Harder
17.1.2010, 0:40
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen
Antworten: 689
Zugriffe: 306508

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Emma war eine Frau, die dann und wann auf Männerfang war! Das Buch von Fritz Maschke, der Emma in ein rosarotes Licht rückt, ist ein sehr gutes Quellenwerk, darüber hinaus jedoch grottenschlecht. Ich teile aus voller Überzeugung die Position namhafter May-Forscher, welche die Person Emma aus guten G...
von Ralf Harder
14.6.2009, 22:00
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Blindheit
Antworten: 162
Zugriffe: 58101

Re: Blindheit

Also eine Blepharitis oder eine bakterielle Konjunktivitis. Noch einmal: "Blepharitis" ist nicht "Blepharospasmus". Prof. Eversbusch kannte bereits beide Begriffe. Wie lange Karl May blind war, weiß ich nicht. Das kann man selbstverständlich nicht exakt auf den Monat genau festlegen. Und es gab kei...
von Ralf Harder
12.6.2009, 20:19
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Blindheit
Antworten: 162
Zugriffe: 58101

Re: Blindheit

Die Berliner Augenärztin Christina Alschner hat sich in ihrem Artikel "Karl Mays frühkindliches Augenleiden" (Karl-May-Haus-Information Nr. 19/2005, S. 38-44) ausführlich geäußert. Sie sieht durchaus die Möglichkeit, dass der kleine Karl an "passagerem Blepharospasmus mit der Unmöglichkeit, die Lide...
von Ralf Harder
12.6.2009, 16:12
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Blindheit
Antworten: 162
Zugriffe: 58101

Re: Blindheit

ich glaube kaum,dass ich in diesem Alter einen autobiografischen Tatsachenbericht schreiben koennte. Eine (funktionelle) Blindheit vergisst man nicht, sie war damals auch nicht außergewöhnlich. Die Blindheit war auch keine Erfindung im hohen Alter, um sich vor Lebius und anderen zu rechtfertigen. I...
von Ralf Harder
9.6.2009, 22:22
Forum: Seine Biografie – 1842-1912
Thema: Blindheit
Antworten: 162
Zugriffe: 58101

Re: Blindheit

Prof. Eversbusch wusste sehr wohl, was "Blepharitis" ist. Was sie hier schreiben, ist ganz einfach falsch, und das wissen Sie ganz genau. Sie haben den Boden einer seriösen Diskussion längst verlassen. - RH