'Der Gaucho' bei Karl May

Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6769
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: 'Der Gaucho' bei Karl May

Beitrag von rodger » 22.7.2014, 8:21

Thomas Math hat geschrieben:Wieso habe ich bei Dir immer das Gefühl das Du Dich für etwas Besseres ,Erhabeneres haelst, während die anderen Menschen weit unter Dir stehen.
Die stehen nicht unter oder über mir, die stehen halt mehrschtenteels woanders. Hier stehe ich, ich kann nicht anders.

:D
Geh doch mal aus Dir heraus,freu Dich über einen Sieg,betrink Dich ,hab Sex mit einer Fremden.
Das habe ich alles schon seit vielen Jahren hinter mir. Und so großartig war es auch nicht.

:D
Mein Gott rodger [...] man muss auch mal [...] sich zum Deppen machen
Das mache ich doch hier schon seit Jahren ...

:mrgreen:
markus
Beiträge: 3193
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krefeld

Re: 'Der Gaucho' bei Karl May

Beitrag von markus » 22.7.2014, 14:57

Ich sach nix... :mrgreen: :lol: :P :D :wink:
Benutzeravatar
Doro
Beiträge: 1027
Registriert: 8.9.2007, 11:56
Wohnort: Planet Earth

Re: 'Der Gaucho' bei Karl May

Beitrag von Doro » 22.7.2014, 18:22

Thomas Math hat geschrieben:Wieso habe ich bei Dir immer das Gefühl das Du Dich für etwas Besseres ,Erhabeneres haelst, während die anderen Menschen weit unter Dir stehen.
Hatta das nu echt gesacht?
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)
Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 888
Registriert: 13.11.2004, 13:50
Wohnort: Nürnberg

Re: 'Der Gaucho' bei Karl May

Beitrag von Helmut » 23.7.2014, 2:09

Thomas Math hat geschrieben:Also ich fand diese spontane Performance witzig and kann auch gut verstehen,dass sie ein polenstämmiger Deutscher (oder heisst das jetzt Migrant wobei das ja eher einen Zigeuner beschreiben würde) aus Freude über den Sieg choreografiert hat.
Wieso muss man in Deutschland immer ein Haar in der Suppe finden,ist das weil der Neid dort so verbreitet ist oder die Humorlosigkeit.
Ich habe fast kein Spiel der WM verpasst und meine Familie die sich ansonsten wenig für Fussball interessiert hat sich fuer die deutsche Mannschaft begeistert.
So gehen die Gauchos....
Ich fand es einfach albern, und das wird ja wohl noch erlaubt sein (mit einem leicht verändertem Zitat) anzumerken, ohne dass gleich wieder diese (in meinen Augen und Ohren ausgesprochen dämliche) Diskussion über "deutsch oder nicht deutsch" loszutreten, auch wenn dies offenbar immer wieder gerne hervorgeholt wird.
(Übrigens war diese Darbietung nicht sehr spontan,denn das gleiche ist nämlich schon mal vor 4 Jahren bei einer ähnlichen Veranataltung aufgeführt worden, damals von einem sog. Comedian (O. Pocher) "angezettelt").

Helmut
Benutzeravatar
giesbert
Beiträge: 623
Registriert: 13.5.2004, 10:52
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: 'Der Gaucho' bei Karl May

Beitrag von giesbert » 23.7.2014, 16:15

Ich fand’s auch eher doof, wie praktisch alle Fangesänge und -gesten (so sehr ich Fußball auch mag). Aber mei, das waren ein paar mit Sicherheit nicht mehr ganz nüchterne junge Männer, die gerade Weltmeister geworden sind und sich darüber sehr gefreut haben. Alles kein Grund zur Aufregung.

BTW - das "So gehen die Dingsbums..." ist doch seit Jahren ein Standardlied im Stadion. Wenn ein Fußballer dann mal spontan sein will, dann fällt ihm so etwas halt als erstes ein, das muss auch nicht groß einstudiert werden.
markus
Beiträge: 3193
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krefeld

Re: 'Der Gaucho' bei Karl May

Beitrag von markus » 23.7.2014, 16:28

Damit kann ich noch am ehesten was mit anfangen. Man muß es nicht mögen, aber man muß auch nicht deswegen ein Fass aufmachen...(y)

:wink:
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6769
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: 'Der Gaucho' bei Karl May

Beitrag von rodger » 23.7.2014, 16:28

Ich schrieb heute schon privat jemandem, der hier nicht mitschreiben mag :D , ich zitiere:

aufregen über sowas liegt mir in der Tat ebenfalls fern ...

Ich fand's bissel enttäuschend, dumm halt, und primitiv. Aber das halt relativ wertungsfrei ... auch dumme und primitive Menschen können sympathisch sein ... (Müssen nicht, wirklich nicht, aber können.)


Auf seinen Vorschlag, von "einfach strukturierten Menschen" zu schreiben, da mir die passende Formulierung offenbar gefehlt hätte oder auch hatte, schrieb ich

Auch unter "einfach strukturierten Menschen" gibt es sicher welche, die gespürt hätten, daß da was nicht ganz koscher ist , daß sie es also lieber sein lassen ... (Uwe Seeler fällt mir ein. Sicher keine ganz große Leuchte, aber einer der sympathischsten Menschen ... Der hätte das vermutlich nicht so gemacht.)

Nee, das war halt nix. Aber mein 'Gaucho'-Thread war eher Zeitvertreib als irgendwie moralisch motiviert ... Man muß nicht immer gleich Eiferei wittern ...


womit das nun hoffentlich endgültig klargestellt wäre.

Das kommt dabei raus, wenn man einen Thread eröffnet, Scherereien und Zusatzerklärungen ohne Ende ... und in Sachen Erklärungen wird dann von wegen Erklärbär gespöttelt ... ick säch jo, ett is ne böse Welt ...

:D
markus
Beiträge: 3193
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krefeld

Re: 'Der Gaucho' bei Karl May

Beitrag von markus » 23.7.2014, 16:40

Och nö.....wir sind alle nur "kleine Sünderlein"..... :D
Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 888
Registriert: 13.11.2004, 13:50
Wohnort: Nürnberg

Re: 'Der Gaucho' bei Karl May

Beitrag von Helmut » 23.7.2014, 17:12

markus hat geschrieben:Damit kann ich noch am ehesten was mit anfangen. Man muß es nicht mögen, aber man muß auch nicht deswegen ein Fass aufmachen...(y)

:wink:
Das Faß haben doch hier, wie auch anderswo, die aufgemacht, die auf (leise) Kritik, gleich wieder mit der Keule "Ihr (Deutschen) habt doch immer was zu kritisieren" losgegangen sind.

Helmut

PS.: Den Gag mit dem versteckten Kapitän samt Weltpokal, fand ich übrigens großartig; gerade auch jetzt im nachhinein.
markus
Beiträge: 3193
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krefeld

Re: 'Der Gaucho' bei Karl May

Beitrag von markus » 23.7.2014, 18:21

Helmut hat geschrieben:
markus hat geschrieben:Damit kann ich noch am ehesten was mit anfangen. Man muß es nicht mögen, aber man muß auch nicht deswegen ein Fass aufmachen...(y)

:wink:
Das Faß haben doch hier, wie auch anderswo, die aufgemacht, die auf (leise) Kritik, gleich wieder mit der Keule "Ihr (Deutschen) habt doch immer was zu kritisieren" losgegangen sind.
Das les ich in dem Zusammenhang nicht zum erstenmal daß das ganze jetzt versucht wird umzudrehen nur weil man da verständlicherweise drauf reagiert, auch auf Facebook liest man es und deswegen und weil so schönes Wetter ist, sag ich zu dem Thema.....nix mehr... :wink: :mrgreen:
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6769
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: 'Der Gaucho' bei Karl May

Beitrag von rodger » 4.9.2014, 15:32

... und hier noch ein Zitat zum "Gaucho", diesmal aus dem "Vermächtnis des Inka",
Derjenige Fremde, welcher glaubt, er dürfe auf einen Gaucho von oben herabblicken [...] wird bald so zurechtgewiesen werden, daß ihm der Hochmut vergeht.
:D
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/