Triolino – Karl May Country Faszination

Antworten
jwoebking

Triolino – Karl May Country Faszination

Beitrag von jwoebking » 21.7.2005, 14:32

Meike Anders hat mal wieder zugeschlagen!

Ohne Rücksicht auf Verluste hat sie sich entschlossen, Karl May – Freunde mit einem neuen Hörspiel zu beglücken!

Natürlich versucht das "Haupt der Triolinos" auch hier wieder den Hörspielfreund an sich zu binden.

Aber dieses Mal wird es nicht funktionieren.

Kümmern wir uns einmal um die musikalische Seite:

Peter Petrel – Old Shatterhand und Winnetou – ein Song den man noch ertragen kann, wenn man guten Willen zeigt.

Maverick – Howdy Ho Winnetou – ein Text der beinahe an Körperverletzung grenzt!!!

Sven Krien – Beavers Creek – Der Traum – kleiner Fehler im Text aber sonst ganz ansprechend!! Erinnert an Truck Stop und das ist auch gut so!!!

Peter Petrel – Eine Stadt spielt Karl May (instrumental) - da können selbst die "drei Damen" nichts falsch machen.

Pierre Brice – Mehr als alles kann man nicht geben - schlimm aber es gibt schlimmere Sänger!

Truck Stop – Silverado – nicht ihr bester Song, aber er einschädigt für vieles was auf dieser CD zu hören ist!!

Gojko Mitic – Ein Mann kann viel erzählen – netter Song, aber ich kann nur hoffen dass der Mann nicht noch mehr zu erzählen hat!!

Country Delight – Johnny Old Firehand – ist ok.

Gojko Mitic – Löscht das Feuer – mir wäre es lieber gewesen, man hätte den Song von der CD gelöscht!!

Es folgt als Höhepunkt:

Peter Petrel - Eine Stadt spielt Karl May, der Song –

Zitat: "Ja wer Bad Segeberg nicht kennt, hat die Welt verpennt !

Dümmer geht es wirklich nicht!!!

Das Hörspiel:

Wer auf den genialen Gedanken gekommen ist das Hörspiel in mehrere Teile zu "zerlegen" kann ich natürlich nicht sagen, aber eines ist klar, dahinter steckt eine ganz einfache, im wahrsten Sinne des Wortes, "berechnende" Idee. Man nimmt eine relativ kurze Geschichte Karl Mays und macht daraus ein mehrteiliges Hörspiel. Die "Triolinos" produzieren auch hier wieder an den interessierten Hörspielfreunden vorbei. Ähnlich wie bei "Satan und Ischariot" Teil 2. Dass man dort verschiedene Sprecher ausgetauscht hat, war ja nur bedingt urheberrechtlich zu begründen.

Hier rechnet man natürlich mit dem "Sammlertrieb" der Hörspielfreunde. Wer den ersten Teil kauft, wird wohl den zweiten Teil (oder gibt es noch mehr???) kaufen, denn wer hätte schon gerne in seiner Sammlung ein "unvollständiges" Hörspiel?

Natürlich könnte man meiner Kritik mit dem Argument begegnen, dass es ja dem Hörer möglich ist die "Songs" zu "überspringen" und gleich mit Track Nr. 11 beginnen. Aber darum geht es nicht. Es ist nicht möglich das ganze Hörspiel in einer ununterbrochenen Fassung zu hören.

Ärgerlich ist noch folgender Punkt:

Das Hörspiel, dessen erster Teil auf dieser CD zu hören ist, gefällt mir sehr gut! (Falls jemand zweifelt wer diese Kritik geschrieben hat, ich bin es persönlich! (Joachim Wöbking!!!!) und ich wiederhole es gerne noch einmal.

Der "alte" und in Karl May Kreisen als "boshaft" geltende Joachim Wöbking, findet dieses Hörspiel sehr gut. Da stimmt die Musik, die Texte und die Sprecher sind es sehr gut.

Besonders möchte ich erwähnen, dass die Musik des Hörspieles, natürlich meine ich nicht die Country – Musik am Anfang der CD, ausgesprochen gut und dezent eingesetzt wird, Spitze!!!!

Hätte man das gesamte Hörspiel auf einer Cd veröffentlicht, wäre selbst ich über meinen Schatten gesprungen und den "Triolinos" wirklich sagen können: SEHR GUT!!!

Aber durch die "Trallala" – Musik, die wohl auch auf der nächsten CD zu hören sein wird, kann ich nur eines sagen: Ich werde nicht auf diesen Geschäftstrick reinfallen.

Trotzdem ein kleiner Tipp von mir, liebe Meike.

Wenn Sie genug von diesem mehrteiligen Hörspiel verkauft haben, lassen Sie eine gewisse Zeit vergehen und fügen Sie dann die Teile auf einer neuen CD zusammen, dann verdienen Sie doppelt, bzw. dreifach!!!

In diesem Sinne

Joachim Wöbking
K.A.

Beitrag von K.A. » 21.7.2005, 15:14

..........ich kaufs trotzdem! :lol: :D
jwoebking

Beitrag von jwoebking » 21.7.2005, 18:40

K.A. hat geschrieben:..........ich kaufs trotzdem! :lol: :D
Gratuliere zum 50. Beitrag. :roll:
K.A.

Beitrag von K.A. » 21.7.2005, 20:05

Der ordnunghalber sei mitgeteilt, dass "...ich kaufs trotzdem" der 49. Beitrag war und der 50. erst um 17.28 Uhr erfolgte.

Zudem sollte Achim Wöbking froh sein, dass auf seine Beiträge überhaupt jemand antwortet. :lol: :lol:
jwoebking

Beitrag von jwoebking » 21.7.2005, 20:11

K.A. hat geschrieben:Der ordnunghalber sei mitgeteilt, dass "...ich kaufs trotzdem" der 49. Beitrag war und der 50. erst um 17.28 Uhr erfolgte.

Zudem sollte Achim Wöbking froh sein, dass auf seine Beiträge überhaupt jemand antwortet. :lol: :lol:
Kurt, Kurt ... mir graut vor Dir.
Wohnhaft in Radebeul und Kiel?
Belassen wir es dabei.
Frettchen bleibt Frettchen :-)
K.A.

Beitrag von K.A. » 21.7.2005, 20:19

@ Achim Wöbking

Schon einmal etwas von einem 2. Wohnsitz gehört? Aber egal, es hat dich allenthalben nicht zu interessieren.
jwoebking

Beitrag von jwoebking » 21.7.2005, 20:26

K.A. hat geschrieben:@ Achim Wöbking

Schon einmal etwas von einem 2. Wohnsitz gehört? Aber egal, es hat dich allenthalben nicht zu interessieren.
Du bist doch immer so Gastfreundlich gewesen, in KIEL!!!!
Bist Du das auch in Radebeul????
Mir fällt da nur ein: WITZISCHKEIT, kennt KEINE GRENZEN.

:-) Damit beende ich auch diesen Unsinn.
Grüß mir Radebeul :-)
andrea
Beiträge: 76
Registriert: 15.5.2004, 11:58
Wohnort: Cochem/Mosel

Beitrag von andrea » 26.7.2005, 14:56

:roll:
Das muss man gelesen haben, sonst glaubt man es nicht....

:shock:
andrea
andrea
jwoebking

Beitrag von jwoebking » 26.7.2005, 22:09

andrea hat geschrieben::roll:
Das muss man gelesen haben, sonst glaubt man es nicht....

:shock:
andrea
Aha :D
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/