Hermann Hesse

Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6606
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Hermann Hesse

Beitrag von rodger » 21.8.2017, 23:06

Hesses "Steppenwolf" hätte May gefallen, das Thema der so unterschiedlichen Anteile im eigenen Innern hat ihn ja lebenslänglich umgetrieben.

Beim Nachsinnen darüber fiel mir ein oder auch auf, daß es zwei ganz ähnliche Textstellen bei May und Hesse darüber gibt, bei May steht was vom gleichsam dazwischenrufenden "Sängers Fluch", bei Hesse vom zähnebleckenden Wolf, wenn's dem "edleren" Anteil gerade sozusagen zu gut geht ... (kann ich bei Gelegenheit mal raussuchen / googeln)
_______________________________________________________________________
»... das wird ohnehin mal ein schwermütiger Spaß werden, wenn unsere
Correspondenz (wie es ja gar nicht ausbleiben kann) gedruckt erscheint ...«
(Arno Schmidt an Hans Wollschläger)
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6606
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Hermann Hesse

Beitrag von rodger » 12.5.2018, 17:51

Jetzt ist der 5. Band der umfangreichen Ausgabe der Briefe bei Suhrkamp erschienen (mit > 700 Seiten für happige 58 Taler ...)

Im Nachwort schreibt Volker Michels an einer Stelle sehr schön "So kommt es, daß wir bei der Lektüre Absender und Empfänger der Briefe oft ganz aus dem Auge verlieren, weil es uns scheint, als sei nicht von ihnen und ihren Problemen, sondern von uns selber und unseren Konflikten die Rede." Eben. So bei Karl May ... Bei Hadschi Halef am Krankenlager des an der Pest fast zugrundegehenden Kara Ben Nemsi in Band 3 geht es um Treue, um zu einem Menschen halten auch in Not und Eigengefährdung, um unsere Sehnsucht danach und unsere Haltung dazu ... In "Old Firehand" um eine existentialistische Liebesgeschichte, wie wir sie erleben können, Liebe angesichts existentieller Bedrohung, da braucht es keine Komantschen und Schießereien und sonstnochwas dazu, das ist gänzlich sekundäres Beiwerk ...
_______________________________________________________________________
»... das wird ohnehin mal ein schwermütiger Spaß werden, wenn unsere
Correspondenz (wie es ja gar nicht ausbleiben kann) gedruckt erscheint ...«
(Arno Schmidt an Hans Wollschläger)
Antworten