Schade

markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Schade

Beitrag von markus » 21.4.2011, 12:29

Zwockel hat geschrieben:Ich wollte eigentlich mal darüber diskutieren, ob Deutschland für seine Marine und sein Engagement in Übersee einen Flugzeugträger braucht, aber ich trau mich gar nicht mehr einen solchen Thread ins Forum zu stellen.

Wünsche allen ein frohes Osterfest.
Dafür gibt es sicher ein klasse Forum auf den Seiten der Bundeswehr und wird dort mit Sicherheit auf ein vielfach höheres Interesse stoßen als ausgerechnet in einem Karl-May-Forum. Wäre genauso als wenn man im Forum der Grünen posten würde, wieviele Atomkraftwerke noch gebaut werden sollen. Oder die drei kleinen Schweinchen den Wolf zum Abendessen einladen würden.

8)

Ein frohes und gesegnetes Osterfest (wünsche ich der Karl-May-Familie ("buckelige Verwandtschaft")).

:mrgreen:
Benutzeravatar
giesbert
Beiträge: 617
Registriert: 13.5.2004, 10:52
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Schade

Beitrag von giesbert » 21.4.2011, 12:52

markus hat geschrieben:Da wurde ich vor Jahren mal angemahnt, für May-fremde Themen gäbe es den Saloon und nun ist auch nicht Recht.
Je nun. Es ist eigentlich ganz einfach.

Das gemeinsame Interesse aller Forumsteilnehmer sollte das Thema "Karl May" in all seine Facetten sein. Es gibt dann natürlich noch einige affine Bereiche, die mit May nicht direkt etwas zu tun haben, aber auf allgemeines Interesse stoßen. Die können und sollen im Saloon bequatscht werden. Auch Diskussionen, die May-zentriert beginnen, können erfahrungsgemäß im Verlauf die Richtung ändern und sich völlig anderen Themen widmen. Diese Diskussionen sollen dann auch in den Saloon ausgelagert werden.

Der Saloon ist aber nicht dafür gedacht, dass Teilnehmer, die noch nie etwas zum eigentlichen Forum-Thema geschrieben oder gesagt und bei denen man sich fragt, warum sie sich ausgerechnet in einem Karl-May-Forum angemeldet haben, aus heiterem Himmel und ohne den leisesten Bezug zum sonstigen Forenleben beliebige Themen aufs Tapet bringen.

"Alles klar soweit?" (Jack Sparrow)
Zwockel

Re: Schade

Beitrag von Zwockel » 21.4.2011, 14:04

markus hat geschrieben:
Zwockel hat geschrieben:Ich wollte eigentlich mal darüber diskutieren, ob Deutschland für seine Marine und sein Engagement in Übersee einen Flugzeugträger braucht, aber ich trau mich gar nicht mehr einen solchen Thread ins Forum zu stellen.

Wünsche allen ein frohes Osterfest.
Dafür gibt es sicher ein klasse Forum auf den Seiten der Bundeswehr und wird dort mit Sicherheit auf ein vielfach höheres Interesse stoßen als ausgerechnet in einem Karl-May-Forum. Wäre genauso als wenn man im Forum der Grünen posten würde, wieviele Atomkraftwerke noch gebaut werden sollen. Oder die drei kleinen Schweinchen den Wolf zum Abendessen einladen würden.

8)

Ein frohes und gesegnetes Osterfest (wünsche ich der Karl-May-Familie ("buckelige Verwandtschaft")).

:mrgreen:
Ich könnte mir vorstellen, dass Thomas Math sich auch für die faszinierende Welt der Flugzeugträger interessiert und würde Karl May noch leben mit Sicherheit auch, besuchte er doch um 1910 eine Flugzeugveranstaltung in Joachimsthal nahe Berlin. Karl May war von Flugzeugen fasziniert und letztlich spielt ein "Aeroplane" in "Winnetou IV" eine nicht unbedeutende Rolle.
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Schade

Beitrag von markus » 21.4.2011, 14:52

giesbert hat geschrieben:
"Alles klar soweit?"
Mir schon lange, aber anderen anscheinend immer noch nicht (wie man sieht).

8)
Zwockel

Re: Schade

Beitrag von Zwockel » 21.4.2011, 15:06

markus hat geschrieben:
giesbert hat geschrieben:
"Alles klar soweit?"
Mir schon lange, aber anderen anscheinend immer noch nicht (wie man sieht).

8)
Das müssen Sie gerade schreiben, sind Sie doch einer von denen, die seit Jahren in jedem Karl-May-Forum vom Thema abschweifen. :lol:
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Schade

Beitrag von markus » 21.4.2011, 15:24

Damit beweisen Sie, daß Sie den letzten Beitrag von Giesbert von vorne bis hinten nicht verstanden haben, im Gegensatz zu mir. Howgh!!!

8)
Thomas Math
Beiträge: 1620
Registriert: 4.7.2006, 18:23
Wohnort: Minnesota USA

Re: Schade

Beitrag von Thomas Math » 22.4.2011, 0:01

Markus als redaktioneller Chefinterpret,das hat was !
Gibt es da nicht ein dt.Sprichwort vom Bock zum Gaertner oder so aehnlich ?

Flugzeugtraeger halte ich fuer ueberaus teure anachronistische Prestigeobjekte der Marine.

Es macht schon mehr Spass mit Leuten zu diskutieren die nicht gleicher Meinung sind und das KM Forum zieht eben die unterschiedlichsten Menschen an.
andrea
Beiträge: 76
Registriert: 15.5.2004, 11:58
Wohnort: Cochem/Mosel

Re: Schade

Beitrag von andrea » 23.4.2011, 9:23

Ist ja witzig. In einem anderen Forum zu einem anderen Hobby von mir wird auch das Sterben des dazugehörenden Forums bekannt gegeben. Scheint eine Seuche zu sein. Und wie ich dort auch schrieb: Nicht gleich Türe zu und Licht aus, wenns mal ein bisschen ruhiger wird. Kommen auch wieder andere Zeiten. Immer gleich alles aufgeben zu wollen... - "Kaputtes Forum" - wassen das fürn Quatsch? Bloß weil mal eine Flaute herrscht, muss man nicht gleich das Schiff aufgeben. Irgendwann füllt eine steife Brise wieder die Segel und schon rauscht der Viermaster ab... Insofern: Alles klar soweit, Capt. Jack.

Wünscht allen frohe Ostern, ein paar sonnige, warme, kuschlige und ruhige Tage
andrea
andrea
Hermann Wohlgschaft
Beiträge: 980
Registriert: 20.6.2004, 20:59
Wohnort: Günzburg

Re: Schade

Beitrag von Hermann Wohlgschaft » 23.4.2011, 10:43

Meine Formulierung »kaputt« war natürlich übertrieben. Ein Diskussionsforum lebt ja nicht von der Vielzahl der Beiträge, sondern von deren Qualität. Auch ich gebe die Hoffnung noch lange nicht auf! :wink:

Ich wünsche allen ein frohes Osterfest!
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Schade

Beitrag von markus » 23.4.2011, 11:24

Wir kriegen die 20000 heute voll.

Frohe Ostern!

8)
Zwockel

Re: Schade

Beitrag von Zwockel » 23.4.2011, 11:54

Thomas Math hat geschrieben:
Flugzeugtraeger halte ich fuer ueberaus teure anachronistische Prestigeobjekte der Marine.
Das sehe ich völlig anders, Herr Math. Auf Flugzeugträger wird die US-Navy auch in den nächsten Jahrzehnten nicht verzichten können.
Da eine Bombadierung des Iran wegen seines militärisch ausgerichteten Atomprogramms in absehbarer Zeit notwendig sein wird, bedarf es dieser Flugzeugträger, zumal andere NATO-Partner, hier sei besonders Deutschland genannt, für die USA immer unzuverlässiger werden. Dazu kommt erschwerend, dass der zuverlässigste Partner der USA, Großbritannien, seine Navy auf ein kaum mehr zu vertretendes Mindestmaß reduziert.
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Schade

Beitrag von markus » 23.4.2011, 11:57

Ein überaus passender Beitrag zu Ostern, Bravo.

8)
Dernen
Beiträge: 524
Registriert: 8.6.2005, 22:53

Re: Schade

Beitrag von Dernen » 23.4.2011, 18:11

Flugzeugträger sind bekanntlich sehr breite und lange Schiffe, auf denen man sich (wenn nicht gerade ein Flugzeug stört) sehr schön hin- und herbewegen kann, ohne gleich über die Reling zu fallen. In so weit sind sie auch sehr gut für Auftritte von Leuten geeignet, die normalerweise zu blöd sind, gleichzeitig Kaugummi zu kauen und geradeaus zu gehen. Ich erinnere damit an den fulminante Auftritt von (meine Damen und Herren, wir erheben uns von den Plätzen!) des 43. Präsidenten der USA, George W. Bush im Jahre des Herrn 2003: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 81,00.html

Lasset uns beten!

Oh my name it is nothin'
My age it means less
The country I come from
Is called the Midwest
I's taught and brought up there
The laws to abide
And that land that I live in
Has God on its side.

Oh the history books tell it
They tell it so well
The cavalries charged
The Indians fell
The cavalries charged
The Indians died
Oh the country was young
With God on its side.

Oh the Spanish-American
War had its day
And the Civil War too
Was soon laid away
And the names of the heroes
I's made to memorize
With guns in their hands
And God on their side.

Oh the First World War, boys
It closed out its fate
The reason for fighting
I never got straight
But I learned to accept it
Accept it with pride
For you don't count the dead
When God's on your side.

When the Second World War
Came to an end
We forgave the Germans
And we were friends
Though they murdered six million
In the ovens they fried
The Germans now too
Have God on their side.

I've learned to hate Russians
All through my whole life
If another war starts
It's them we must fight
To hate them and fear them
To run and to hide
And accept it all bravely
With God on my side.

But now we got weapons
Of the chemical dust
If fire them we're forced to
Then fire them we must
One push of the button
And a shot the world wide
And you never ask questions
When God's on your side.

In a many dark hour
I've been thinkin' about this
That Jesus Christ
Was betrayed by a kiss
But I can't think for you
You'll have to decide
Whether Judas Iscariot
Had God on his side.

So now as I'm leavin'
I'm weary as Hell
The confusion I'm feelin'
Ain't no tongue can tell
The words fill my head
And fall to the floor
If God's on our side
He'll stop the next war.

Bob Dylan
Thomas Math
Beiträge: 1620
Registriert: 4.7.2006, 18:23
Wohnort: Minnesota USA

Re: Schade

Beitrag von Thomas Math » 23.4.2011, 18:44

Glaub mir lieber ein Bush der gerne Pilot geworden waere sich schlecht verkauft und viel klueger ist als man gemeinhin denkt als ein unehelich geborener Halbafrikaner,der zwar erfolgreiche Redenschreiber hat aber ansonsten gefaehrlich dumm ist.

Was Herrn Zimmerman angeht so sagt dieser Christlich wiedergeborene Jude zu allem etwas,versteht meist nichts und kann ansonsten ganz gut komponieren.
Zwockel

Re: Schade

Beitrag von Zwockel » 23.4.2011, 18:49

Thomas Math hat geschrieben:Glaub mir lieber ein Bush der gerne Pilot geworden waere sich schlecht verkauft und viel klueger ist als man gemeinhin denkt als ein unehelich geborener Halbafrikaner,der zwar erfolgreiche Redenschreiber hat aber ansonsten gefaehrlich dumm ist.
In der Tat wird, besonders in Deutschland, George W. Bush völlig unterschätzt. Er war kein schlechter Präsident.

Was Obama anbelangt, so erhielt er sehr viel Vorschußlorbeeren, die er in keiner Weise auch nur ansatzweise erfüllen konnte. Er wird in die Geschichte der eher schwachen US-Präsidenten eingehen.
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/