Arno Schmidt 100.

Antworten
Benutzeravatar
Wolfgang Sämmer
Beiträge: 128
Registriert: 21.5.2004, 14:50
Wohnort: Würzburg

Arno Schmidt 100.

Beitrag von Wolfgang Sämmer » 18.1.2014, 19:36

Heute vor 100 Jahren wurde Arno Schmidt geboren. Diese runde Zahl war Anlaß für ARTE, den Schriftsteller am vergangenen Mittwoch mit einer einstündigen Sendung zu ehren. Zu Wort kamen u. a. Jan Philipp Reemtsma, Uwe Timm und Hermann Wiedenroth. Und natürlich: Arno Schmidt. Hochinteressant!
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6744
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Arno Schmidt 100.

Beitrag von rodger » 18.1.2014, 19:57

Hab' ich auch gesehen.

Bei der Gelegenheit sei nochmal Wollschlägers "Die Insel" (Wallstein-Verlag) empfohlen.

http://www.wallstein-verlag.de/97838924 ... insel.html
Benutzeravatar
Wolfgang Sämmer
Beiträge: 128
Registriert: 21.5.2004, 14:50
Wohnort: Würzburg

Re: Arno Schmidt 100.

Beitrag von Wolfgang Sämmer » 19.1.2014, 15:31

Gleich am Anfang der Sendung wird das schöne Zitat von Schmidt gebracht:
Ich wage das Diktum, daß alle Dichter, und zwar genau proportional ihrer Bedeutung nach wachsend, im bürgerlichen Sinn ungesellige, freundlose Subjekte waren.
Womit wir eigentlich wieder im Einsamkeitsthread angekommen wären.
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6744
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Arno Schmidt 100.

Beitrag von rodger » 19.1.2014, 18:44

In einem Programmheft zu Shakespeares "Sturm" las ich dieser Tage, der Mensch brauche halt die Mitmenschen, verkümmere sonst ... Schmidt sah das wohl anders.
Hermann Wohlgschaft
Beiträge: 980
Registriert: 20.6.2004, 20:59
Wohnort: Günzburg

Re: Arno Schmidt 100.

Beitrag von Hermann Wohlgschaft » 19.1.2014, 18:56

Auch Goethe sah es wohl anders als Schmidt. Jedenfalls war er als Poet nicht völlig unbedeutend. Und trotzdem war er kein "im bürgerlichen Sinn ungeselliges, freundloses Subjekt". Oder? :wink:

Auch May war zwar in mancher Hinsicht ein sehr einsamer Mensch. Aber doch wohl nicht ganz so ungesellig und freundlos wie Schmidt. Allerdings war er ja auch nicht so bedeutend wie Schmidt. Oder? :wink:
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6744
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Arno Schmidt 100.

Beitrag von rodger » 19.1.2014, 20:27

Jeder nach seiner Facon. Mein derzeitiger Autorenfavorit Raabe pflegte viel Zeit in geselliger Runde zuzubringen, wobei er wohl mehr zuhörte als sprach und sich im fortgeschrittenen Alter oft schlafend stellte. Auch das nachvollziehbar. :D
Hermann Wohlgschaft
Beiträge: 980
Registriert: 20.6.2004, 20:59
Wohnort: Günzburg

Re: Arno Schmidt 100.

Beitrag von Hermann Wohlgschaft » 19.1.2014, 22:05

Auch in der 'Augsburger Allgemeinen' erschien ein längerer Artikel zum 100. Geburtstag Arno Schmidts. Schmidts Interesse an Karl May wird in diesem Artikel freilich mit keinem einzigen Wort erwähnt.
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/