Karl May & Co. - Verein oder Verlag???

jwoebking

Karl May & Co. - Verein oder Verlag???

Beitrag von jwoebking » 1.6.2005, 17:35

Ein "Star - Autor", der in den meisten KMC - Augaben
vertreten ist, hat sich herabgelassen, mir, einem gesperrten und unwürdigen User, einmal eine Blick hinter
die Kulissen zu gewähren.
Ich war mehr als erstaunt, als ich seine erste Mail erhielt.
Um mehr zu erfahren musste ich mir seine Beleidigungen, z. B.
So paranoid wie Sie möchte ich nicht sein gefallen lassen.
Aber was erträgt man nicht alles, für KMC?

Natürlich wird nun erwartet, dass ich hier ausführlich
den gegenseitigen Mailkontakt veröffentliche.
Aber das werde ich nicht tun!!

Streitigkeiten zwischen KMC und diesem Forum gibt es genug.

Wer mehr wissen möchte, der kann ab 02.06.2005 gerne auf unsere Homepage schauen,
es lohnt sich !!!!!

Gruß
Joachim Wöbking
karmaqueen
Beiträge: 221
Registriert: 12.5.2004, 18:35

Beitrag von karmaqueen » 2.6.2005, 12:08

es gilt immer noch das, was ich ihnen bereits am 05.05. offenbart habe:
karmaqueen hat geschrieben:ich bin ja - genau wie sie, lieber herr wöbking - ein ziemlich schlichtes gemüt, aber wenn ich admin dieser seite wäre, wäre ich schon versucht, einigen unsinn, den sie hier verbreiten, kommentarlos zu löschen. sie sind zugegebenermaßen mit einer blühenden phantasie gesegnet, aber müssen sie deshalb jedesmal, wenn sie sich in ihrem wahn wieder etwas einbilden, gleich einen post draus machen?

leider bin ich aber nicht admin :cry:
jwoebking

Beitrag von jwoebking » 2.6.2005, 15:35

karmaqueen hat geschrieben:es gilt immer noch das, was ich ihnen bereits am 05.05. offenbart habe:
karmaqueen hat geschrieben:ich bin ja - genau wie sie, lieber herr wöbking - ein ziemlich schlichtes gemüt, aber wenn ich admin dieser seite wäre, wäre ich schon versucht, einigen unsinn, den sie hier verbreiten, kommentarlos zu löschen. sie sind zugegebenermaßen mit einer blühenden phantasie gesegnet, aber müssen sie deshalb jedesmal, wenn sie sich in ihrem wahn wieder etwas einbilden, gleich einen post draus machen?

leider bin ich aber nicht admin :cry:
Lieber Herr Karmaqueen, ich hoffe es geht Ihnen gut.
Was auf unserer HP erscheint, hat nichts mit Phantasie zu tun.
Was dort erscheinen wird, dient dazu, die Vorgehensweise von KMC besser verstehen zu können. Es sind ja auch nicht meine Informationen.
Viele Grüße an die Gattin,

Joachim Wöbking
jwoebking

Freigeschaltet

Beitrag von jwoebking » 2.6.2005, 17:19

ich habe den angekündigten Beitrag auf unserer HP freigeschaltet.
Viel Spaß beim lesen.
In unserem Forum wird ein ähnlicher Beitrag erscheinen, und
dann hoffe ich auf einen sachlichen Meinungsaustausch.

Gruß Wöbking
jwoebking

Erstaunen

Beitrag von jwoebking » 13.6.2005, 16:32

Ich bin erstaunt, welche Reaktionen unser kleiner
Beitrag zur Aufklärung des Herrn H. zum
Mescalero e.V. ausgelöst hat.
Dernen
Beiträge: 524
Registriert: 8.6.2005, 22:53

Beitrag von Dernen » 13.6.2005, 17:25

Tatsächlich? Habe ich irgendwo etwas übersehen? Heiße Diskussionen in diesem oder einem anderen Forum?

Grüße

Rolf Dernen
jwoebking

Beitrag von jwoebking » 13.6.2005, 17:37

Dernen hat geschrieben:Tatsächlich? Habe ich irgendwo etwas übersehen? Heiße Diskussionen in diesem oder einem anderen Forum?

Grüße

Rolf Dernen
Dernen? Dernen? Den Namen kenne ich doch!
Waren Sie nicht in früheren Zeiten schon einmal hier im
Forum angemeldet?
Sorry wenn ich mich täuschen sollte!!!!
Ich bin etwas verwirrt, denn wie ich sehe,
sind Sie erst wenige Tage, oder?

Haben Sie sich wieder neu "angemeldet"????????
Dernen
Beiträge: 524
Registriert: 8.6.2005, 22:53

Beitrag von Dernen » 13.6.2005, 17:49

So was soll vorkommen. Es gibt dafür auch andere Beispiele. Wenn man nicht irgendwo rausfliegt, kann man auch wieder eintreten.

Allerdings war das nicht die Antwort auf meine Frage.

Grüße

Rolf Dernen
K.A.

Statusfragen

Beitrag von K.A. » 13.6.2005, 18:00

In diesem Tread ging es eigentlich um die Frage, ob "Karl May & Co." ein Verein oder Verlag ist, ohne das die Frage bisher auch nur im Ansatz beantwortet oder darüber diskutiert wurde.

Mich würde es natürlich schon interessieren, wie "Karl May & Co." einzuordnen ist und wäre für entsprechende "Aufklärung" sehr dankbar, ohne jetzt nicht gleich den Verdacht eines besorgten Steuerbürgers erregen zu wollen.

Viele Grüße
Kurt
Dernen
Beiträge: 524
Registriert: 8.6.2005, 22:53

Beitrag von Dernen » 13.6.2005, 18:42

"Karl May & Co." ist meines Wissens weder Verlag noch Verein, sondern eine Zeitschrift. Und wie die einzuordnen ist? Vielleicht in eine der hübschen Sammelmappen? Blöderweise passen die aber für das neue Format nicht, wie ich hörte. Man kann aber den "Beobachter an der Elbe" drin aufbewahren und demonstriert damit vielleicht etwas Gelassenheit in Bezug auf all die Frontenbildungen in der Karl-May-Szene. Bei mir leben beispielsweise seit Jahren friedlich Ausgaben aus Bargfeld und Bamberg nebeneinander, ohne daß die Fetzen fliegen.

Herzliche Grüße

Rolf Dernen
K.A.

Beitrag von K.A. » 13.6.2005, 20:09

Jeder weiß, das hinter "Karl May & Co." der so genannte Mescalero e.V. steht und man stellt sich aus gegebenen Anlaß schon Frage, ist er tatsächlich ein Verein oder Verlag?

Für mich war es ohne jeden Zweifel bisher immer ein Verein, wenn auch mit etwas seltsamen Verhaltensmustern nach außen. Jetzt weiß man warum.
Tatsache ist, dass in einem anderen Forum zu lesen war, dass sogar aus dem engeren "Dunstkreis" von "Karl May & Co." - sorry, ich meine natürlich den Mescalero e.V. - sehr detailliert erläutert wurde, dass man sich schon als Verlag versteht, jedoch als Verein führt, um Steuern zu sparen.

Natürlich hat der Mescalero das "e.V.", aber die Frage nach der Gemeinützigkeit stellt sich hier ohne jeden Zweifel.
Torsten Greis
Beiträge: 2
Registriert: 10.2.2005, 2:27

Beitrag von Torsten Greis » 13.6.2005, 22:35

>> Natürlich hat der Mescalero das "e.V.", aber die Frage nach der Gemeinützigkeit stellt sich hier ohne jeden Zweifel.<<

Die Frage nach der Gemeinnützigkeit hat sich nur das Finanzamt zu stellen. Und ich kann Ihnen versichern, das Finanzamt prüft regelmäßig und hat seit Gründung des Vereins noch keine Zweifel an der Gemiennützigkeit gehabt. Das ist schon mit dem gesunden Menschenverstand nicht anders zu sehen, oder wer wollte allen Ernstes behaupten, man könne mit einem so speziellen Magazin Geld verdienen?
Der Mescalero e.V. zahlt alle Steuern, die gezahlt werden müssen und kommt auch sonst allen Verpflichtungen nach, die es zu erfüllen gibt. Anders ist ein eingetragener Verein in Deutschland auf Dauer auch gar nicht zu führen.

Wer behauptet, wir würden Steuern hinterziehen oder sonstwie unlauter arbeiten, hat dazu offensichtlich niedrige Beweggründe und macht sich - zumindest nach meinem persönlichen Rechtsempfinden - der Verleumdung schuldig. Aus diesem Grund stellt sich die Frage, warum der Admin dieses Forums alle Beiträge in dieser Richtung unkommentiert stehen lässt.

Ich darf dazu die Benutzerregeln dieses Forums zitieren:

>> Du verpflichtest dich, keine beleidigenden, obszönen, vulgären, verleumdenden, gewaltverherrlichenden oder aus anderen Gründen strafbaren Inhalte in diesem Forum zu veröffentlichen. Verstöße gegen diese Regel führen zu sofortiger und permanenter Sperrung <<


Gruß
Torsten Greis
Viele Grüße
Torsten Greis
K.A.

Beitrag von K.A. » 13.6.2005, 23:09

Sehr geehrter Herr Greis,

in keinem meiner Beiträge in diesem Forum habe ich Sie und den Mescalero e.V. der Steuerhinterziehung bezichtigt noch Formulierungen verwendet, die als Verleumdung zu betrachten sind. Gewisse Zweifel meinerseits bezüglich der Gemeinützigkeit haben Sie ja mit guten Argumenten widerlegt und meine Besorgnisse zerstreut. Dafür danke ich Ihnen.

Es gehört zu den wesentlichen Merkmalen unseres demokratischen Selbstverständnisses seit 1949 - auch in diesem Forum - in kultivierten Umgangsformen sich der freien Meinungsäußerung zu bedienen. Das ist meinerseits geschehen und sollte von Ihnen begriffen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Kurt Altherr
Benutzeravatar
Redaktion
Administrator
Beiträge: 139
Registriert: 8.5.2004, 19:48
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal und Radebeul
Kontaktdaten:

Beitrag von Redaktion » 13.6.2005, 23:40

Torsten Greis hat geschrieben:Wer behauptet, wir würden Steuern hinterziehen oder sonstwie unlauter arbeiten, hat dazu offensichtlich niedrige Beweggründe und macht sich - zumindest nach meinem persönlichen Rechtsempfinden - der Verleumdung schuldig. Aus diesem Grund stellt sich die Frage, warum der Admin dieses Forums alle Beiträge in dieser Richtung unkommentiert stehen lässt.
Lieber Torsten Greis,

mir ist nicht aufgefallen, dass hier behauptet worden wäre, KM&Co würde Steuern hinterziehen. Schon gar nicht würde ich solche Äußerungen tolerieren! Die ganze Diskussion um Euer Magazin ist aus meiner Sicht unnötig. Ebenso unnötig waren übrigens die Angriffe gegen den "Beobachter an der Elbe" und gegen meine Person in Eurem Forum ...

Ich betone es hier ausdrücklich: Es wäre schön, wenn Euer Magazin, das ich abonniert habe, noch lange erscheinen könnte!

Zum Stiftungsforum: Zwar gibt es hier die Rubriken "Allgemeine Themen" und "Wirkungsgeschichte", dabei sollte es letztlich aber immer um KARL MAY gehen. Vielleicht sollte sich ein gewisser Mitarbeiter des Co-Magazins mit privaten E-Mails ein wenig zurückhalten, damit nicht immerzu neuer Stoff geliefert wird? Ich als "Admin" werde mich gewiss nicht in diese Streitigkeiten hineinziehen lassen. Im übrigen war ich drei Tage verreist und komme eben erst zurück. Sollte es während meiner Abwesenheit (Urlaub etc.) Schwierigkeiten in diesem Forum geben, so ist Herr Dr. Giesbert Damaschke der zuständige Admin.

Und was Kurt Altherr betrifft, so bitte ich ihn dringend nur noch unter einem Namen hier im Forum zu schreiben!

Mit besten Grüßen
Ralf Harder
karmaqueen
Beiträge: 221
Registriert: 12.5.2004, 18:35

Beitrag von karmaqueen » 14.6.2005, 2:26

Redaktion hat geschrieben:Und was Kurt Altherr betrifft, so bitte ich ihn dringend nur noch unter einem Namen hier im Forum zu schreiben!
!!! :twisted:
Gesperrt