Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

marlies

Beitrag von marlies » 10.8.2007, 9:54

das wuerde ich mir ganz gewiss ansehen - wenn ich in good ol' Europe wohnen taete - tue ich aber nicht - sehr schade (in dieser Hinsicht). Ist es irgendwie moeglich dass mir da jemand aushelfen kann, somehow?

Da 'man' weiss dass ich eine technische Ente bin, bin ich mir nicht ganz sicher was moeglich ist und was nicht, aber schoen waer's schon wenn ich's mir ansehen koennte.
:D
H. Mischnick
Beiträge: 78
Registriert: 25.6.2007, 18:24

Beitrag von H. Mischnick » 14.8.2007, 20:09

Bereits über 55000 Aufrufe dieses Diskussionsfadens, die ihn zum meistbesuchten in unserem Stiftungsforum machen, sprechen für sich: Hermann Wohlgschafts Karl-May-Biographie erweckt hohe Aufmerksamkeit bei allen, die sich für Karl May interessieren, über seine Person und sein Werk angeregt und fruchtbar diskutieren. Gleichzeitig ist das meist hohe Niveau der Diskussion ein Anreiz für jeden, der diese Seiten erstmalig besucht, sich mit dem Autor und der von ihm testamentarisch ins Leben gerufenen Stiftung näher zu beschäftigen, aber auch, an den Diskussionen in unserem Forum teilzunehmen.
Nscho-tschi
Beiträge: 27
Registriert: 16.2.2006, 16:07

Beitrag von Nscho-tschi » 15.8.2007, 20:02

Hallo May-Freunde,

wie versprochen, gebe ich die Wiederholungs-Sendezeiten für das Fernseh-Interview mit Hermann Wohlgschaft bekannt:

RNF plus (Mannheim/bundesweit digital):

Mittwoch, 22.08.07, 16.00 Uhr
Samstag, 25.08.07, 23.00 Uhr
Sonntag, 26.08.07, 17.00 Uhr
Mittwoch, 29.08.07, 16.00 Uhr
Samstag, 01.09.07, 23.00 Uhr
Sonntag, 02.09.07, 17.00 Uhr

Bibel TV (bundesweit digital)

Freitag, 24.08.07, 19.30 Uhr
Dienstag, 28.08.07, 15.00 Uhr
Mittwoch, 29.08.07, 09.00 Uhr

Außerdem wird das Interview auf mehreren regionalen Sendern Baden-Württembergs gebracht, ebenfalls Ende August bis Anfang September 2007.

Einen schönen Tag wünscht
Nscho-tschi
Benutzeravatar
WalterJoergLangbein
Beiträge: 65
Registriert: 20.8.2007, 10:34
Wohnort: Lügde
Kontaktdaten:

Hermann Wohlgschafts Karl-May-Biographie

Beitrag von WalterJoergLangbein » 22.8.2007, 6:23

Hermann Wohlgschafts Karl-May-Biographie ist ein äußerst imposanter Meilenstein der Karl-May-Forschung. Ich bin froh, dass es dieses wunderbare Werk gibt und lese immer wieder mit Freude und Gewinn darin!

Walter
Nscho-tschi
Beiträge: 27
Registriert: 16.2.2006, 16:07

Beitrag von Nscho-tschi » 22.8.2007, 18:49

Walter Joerg Langbein ist ein bekannter Autor, dessen Bücher in viele Sprachen übersetzt werden. Eines seiner letzten Werke hat den Titel „Maria Magdalena, die Wahrheit über die Geliebte Jesu“. Ob der Schriftsteller Langbein wohl identisch ist mit dem Verfasser des obigen Eintrags? Wenn ja, das würde mich freuen.

Einen schönen Tag wünscht
Nscho-tschi
Benutzeravatar
WalterJoergLangbein
Beiträge: 65
Registriert: 20.8.2007, 10:34
Wohnort: Lügde
Kontaktdaten:

In der Tat, ich bin ich!

Beitrag von WalterJoergLangbein » 22.8.2007, 18:56

In der Tat: Ich bin mit meinem Realnamen hier (Walter-Jörg Langbein).
Karl May lese ich seit meiner Kindheit mit Begeisterung. Es war auch Karl May, der in mir den Wunsch erweckte, ferne Länder zu besuchen und Bücher zu schreiben. Ich konnte meinen frühen Traum verwirklichen, dafür bin ich dem Schicksal dankbar. Und ich freue mich, dass es hier möglich ist, mit anderen Freunden des großen Karl May Gedankenaustausch zu pflegen!

Walter
marlies

Beitrag von marlies » 23.8.2007, 10:32

dann sind wir eine schoene Runde hier ... habe soeben von Hermann die DVD mit seinem Interview erhalten und bedanke mich ganz herzlich - werde es morgen Freitag ansehen ...
@Walter-Joerg - hello von einem autor zum anderen - deine (from English 'you' - is that okay? - mit sie/du hab ich ab und zu verwechslungsprobleme) werke wurden uebersetzt (werde ausschau halten fuer eine Kopie des obengenannten - unsere kleine private Runde hier in Tassie diskutiert momentan genau das subject - und drumherum), ich uebersetze Karl May und mein 'mich-einmischen' in diese forums/foren/forum dient vielfach und hauptsaechlich meinen recherchen fuer mein Karl May biographie project (English) - wobei mir auch Hermann guetigerweise und grosszuegigerweise ab und zu ein belehrendes Wort sagt.

Darf ich an dieser Stelle ein generelles Dankeschoen an ALLE sagen die mir mit forum posts, private messages und packeten so hilfreich beistehen! Die Reise durch dieses forum war soweit wirklich total interessant! Long live Karl May! :!:
Benutzeravatar
WalterJoergLangbein
Beiträge: 65
Registriert: 20.8.2007, 10:34
Wohnort: Lügde
Kontaktdaten:

@Marlies Hast Du meine PN erhalten?

Beitrag von WalterJoergLangbein » 23.8.2007, 13:46

Marlies, von Autor zu Autorin: Hast Du meine PN erhalten? Schöne Grüße -

Walter

PS) Habe Dir noch eine E-Mail hinterhergeschickt!
Zuletzt geändert von WalterJoergLangbein am 23.8.2007, 13:59, insgesamt 1-mal geändert.
marlies

Beitrag von marlies » 23.8.2007, 13:57

aber ganz sicher - freut mich sehr - speziell in dieser Karl May Runde!
Hermann Wohlgschaft
Beiträge: 980
Registriert: 20.6.2004, 20:59
Wohnort: Günzburg

Beitrag von Hermann Wohlgschaft » 23.8.2007, 18:40

Besten Dank, lieber Herr Langbein, für Ihre Einträge – auch in anderen Threads. Natürlich freut es mich, dass ein Bestseller-Autor wie Sie ein großes Interesse an Karl May zeigt und zudem die von mir verfasste May-Biographie gerne liest.

Ein Blick ins Internet zeigt: Walter-Joerg Langbein hat evangelische Theologie studiert und – neben seinen vielen Erfolgsbüchern (z. B.: „Das Sakrileg und die Heilige Frauen“) – eine Übersetzung des Alten Testaments herausgebracht. Es wäre ja wunderbar, wenn eines Tages auch ein „Karl-May-Buch“ aus der Feder von Walter Joerg Langbein erscheinen würde. Auf der Stelle würde ich dieses Buch kaufen und lesen.

Mit herzlichem Gruß an Marlies, an Walter Jörg Langbein und an die ganze Runde
Hermann Wohlgschaft
Benutzeravatar
WalterJoergLangbein
Beiträge: 65
Registriert: 20.8.2007, 10:34
Wohnort: Lügde
Kontaktdaten:

Lieber Herr Wohlgschaft....

Beitrag von WalterJoergLangbein » 23.8.2007, 18:57

Lieber Herr Wohlgschaft!

Herzlichen Dank für die überaus freundlichen Worte! Zunächst einmal bin ich froh, hier auf dieser Seite sein zu können. Karl May.. welch lieber Name, welch herrliche Erinnerungen sind damit verbunden, zum Beispiel an die ersten Buchkäufe. In unserem kleinen fränkischen Dorf gab es einen winzigen Laden, eher Kiosk, da wurden Tabakwaren und Zeitschriften verkauft, da gab man Lottoscheine ab, ließ sich Kaffee mahlen... und es stand die gesamte bamberger Ausgabe hoch in Regalen. Dieser Kaffee-...Tabakduft... und die herrlichen Karl-May-Bücher... nach wie vor so etwas wie ein kleines Paradies in meiner Erinnerung....

Karl May.. das war erstes sinnliches Lesen... und ist es geblieben... und aus Ihrer Biographie erfahre ich so viel über Karl May... dafür danke ich Ihnen sehr.

Ein Karl-May-Buch zu schreiben, das wäre ein Traum... doch dazu fehlt mir leider die Grundlage...

Recht herzlich

Walter-Jörg Langbein

Erlauben Sie mir eine kleine Korrektur. Da und dort geistert es falsch durchs Internet: Ich habe nicht DAS Alte Testament übersetzt, sondern nur Teile daraus, das 1. Buch Mose komplett. Meine Übersetzungen standen auf meiner Homepage, die ich aus privaten Gründen geschlossen habe.
Benutzeravatar
giesbert
Beiträge: 627
Registriert: 13.5.2004, 10:52
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von giesbert » 24.8.2007, 1:02

Ich habe, damit das auch mal eingestanden wird, die Biografie bislang nur zur Kenntnis genommen, aber nicht gelesen. Aber jetzt habe ich doch damit angefangen - und bin sehr angetan. Als Agnostiker ist mir die spirituell-religiöse Deutung des Werkes ziemlich schnuppe, dem Spätwerk vermag ich, bei allem kuriosen Reiz, den diese überaus seltsame Prosa ausübt, leider kaum etwas abzugewinnen und bei Formulierungen wie "Menschheitsfrage" fällt mir eher "Hybris" ein -- aber der ruhige, souveräne Tonfall, die geduldige Formulierung, das von einer tiefen Empathie für dieses exepzionelle Leben getragene, unaufgeregte Engagement des Biografen ist mir überaus sympathisch. Mal sehen, wie weit ich komme ;-)
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6812
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von rodger » 24.8.2007, 5:08

bei Formulierungen wie "Menschheitsfrage" fällt mir eher "Hybris" ein
Das dürfte aber eher eine Art Mißverständnis sein, auch Karl May gegenüber, und sich im Verlauf des Weiterlesens der drei Bände durchaus aufklären

:wink:
das von einer tiefen Empathie für dieses exepzionelle Leben getragene, unaufgeregte Engagement des Biografen
:!:
marlies

Beitrag von marlies » 24.8.2007, 6:14

zur Klarstellung - @ Giesbert: welches ist es?:

(Agnostiker) Agnosticism = der Glaube dass man nichts von der Existenz von Gott wissen kann (dass man nur von 'materiellen' 'Sachen' wissen kann)

oder

(Atheist) Atheism = der Glaube dass kein Gott existiert

(beides uebersetzt ins Deutsche von Chambers English Dictionary/Thesaurus 1997 - wenn jemand einen deutschen Dictionary Text hat zum Vergleich waere das auch gut.)
Viele Leute verwechseln Agnosticism mit Atheism; da ist ein Unterschied, und in diesem thread nicht von Unwichtigkeit (um mal ein May-Doppel-Negativ zu gebrauchen) - (dies ist uebrigens kein 'Fingerzeigen' und da man den Ton der Stimme nicht hoert oder ein Smile oder 'bodylanguage' nicht sieht in Text moechte ich betonen dass meine Frage rein von sachlichem (topical) Interesse herruehrt).
marlies

Beitrag von marlies » 24.8.2007, 8:09

... jetzt hab ich es angeschaut ... (Wohlgschaft Interview) ein sehr schoenes Plaedoyer fuer Karl May - mit allen seinen Staerken und Schwaechen. Zuerst mit den Oberflaechlichkeiten weg ... das 'patronising' Laecheln des Interviewers hat mich manchmal gestoert - so fluessig und ohne haengenbleiben haette ich vor der Kamera nicht reden koennen ... und auch schoen mal ein Gesicht zu einem Namen sehen zu koennen :-)

Zur Hauptsache ... Religion ... hm ... war Karl May SO religioes?

(Einschub: woanders habe ich mal gesagt dass ich NICHT religioes veranlagt bin, dass ich ausserhalb 'Religion' stehe; habe auch gesagt: jedem das Seine ... dazu ein Zusatz: SOLANGE 'das Seine' KEINEM MITMENSCHEN EINEN EINZIGEN NACHTEIL SCHAFFT ... Religionen qualifizieren da nicht; Religionen dienen NUR zur einseitigan Machtverteilung - die Macht den Gebietern um die Masse zu beherrschen - wie gesagt, jedem das seine - DAS ist MEINE Interpretation.).

May hat Religion VIELFACH angeklagt und so wie ich ihn verstehe hat er 'Religion' per se blossgestellt als das was sie ist - jahrtausende-alte Institutionen in deren Namen unbeschreibliches Uebel begangen wurde, die aber NICHT nach dem was sie predigte handelte.

Auch dass Karl May wirklich Old Shatterhand und Kara Ben Nemsi war entspricht der Wahrheit - in einer 'ich'-Erzaehlung bekommt man das Ich (ja wer sollte es denn sonst sein?) - nur dass es damals NICHT VERSTANDEN WURDE ist 'the crux of the matter'. Dass er es krankhaft uebertrieben hatte ist ja auch logisch - nach den ersten 30 Jahren auf dieser Erde als ihm nur ein miserables hunger-, kerker- und armutsdasein beschert wurde, bekam er etwas selbstsuechtig - ist mir verstaendlich.

Das Interview ist nun ein wertvoller Bestandteil meiner Karl May Sammlung (verglichen mit anderen Karl May Sammlungen kann man meine ganz sicher nicht als umfassende Sammlung beschreiben - aber da arbeite ich noch draufhin - mit der Werke-CD brauche ich ja all die schweren Buecher nicht).
:wink:
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/