Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

markus
Beiträge: 3193
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krefeld

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von markus » 15.1.2010, 0:03

Soviel wie "meine Schuld". Habs grad ergoogelt bzw. gewikipediadet :mrgreen:
Rene Grießbach
Beiträge: 493
Registriert: 2.9.2007, 12:21
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von Rene Grießbach » 15.1.2010, 0:03

Danke.

... ich fag mich jetzt nur, wie kommen wir jetzt nur zum Thema zurück? :D
markus
Beiträge: 3193
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krefeld

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von markus » 15.1.2010, 0:04

Ähm, um was gings nochmal...? :lol:
Hermann Wohlgschaft
Beiträge: 982
Registriert: 20.6.2004, 20:59
Wohnort: Günzburg

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von Hermann Wohlgschaft » 15.1.2010, 9:28

Zurück also zum Thema:

Karl May war ein Kotzbrocken, aber nicht immer, auch nicht meistens, aber doch hin und wieder. :wink:

Das Wort ›Kotzbrocken‹ habe ich in der Biographie zwar nicht buchstäblich verwendet, sinngemäß aber durchaus. :wink: Zum Beispiel im Zusammenhang mit Marie Hannes. :(
sciurus
Beiträge: 207
Registriert: 5.12.2009, 20:58

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von sciurus » 15.1.2010, 16:26

[nichtzumthemapassmodus an]
... und was heißt "mea culpa" ? :wink:
Das lateinische Zitat heißt übrigens IRREN ist menschlich, das von markus war ein Scherz...
[modus aus]
markus
Beiträge: 3193
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krefeld

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von markus » 15.1.2010, 16:27

Danke sciurus, das hatte bisher noch keiner gemerkt :mrgreen: :lol: :mrgreen:
Benutzeravatar
Doro
Beiträge: 1027
Registriert: 8.9.2007, 11:56
Wohnort: Planet Earth

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von Doro » 16.1.2010, 11:36

Hermann Wohlgschaft hat geschrieben: Karl May war ein Kotzbrocken, aber nicht immer, auch nicht meistens, aber doch hin und wieder. :wink:
Nun ja, schon öfter als hin und wieder...
Im Moment denke ich, May war ein Suchender, Strebender, der seine Wahrheit in sich trug.
Er wollte mehr, aber, er war zu schwach. Er konnte sich von seinen Dämonen nicht befreien. Hatte mit dem gewöhnlichen Alltagsleben immense Probleme.
Ich halte ihm zugute, dass er sich seiner Schwäche bewußt war, wie sie immer wieder betonen, sich in seinen Figuren spiegelte.
Gestern habe ich mal in einigen Teilen Ihrer Biografie zu bestimmten Parts nachgelesen...
das Resultat ist wirklich gespalten. Manches scheint mir schon schön gefärbt zu sein.
Er scheint mir auffallend Geltungssüchtig gewesen zu sein... Ein Mensch, der seinen Bewunderern gegenüber großartig war, seinen Zweiflern und Kritikern gegenüber aber unwirsch und ungeduldig bis ungnädig.
Ein Theoretiker, mit großer Tiefe, aber vielen Selbstzweifeln und Unsicherheit.
Aber, in erster Linie eben Mensch, mit Fehlern, Schwächen, aber auch Verwundungen und Narben und einer großen Vision. Differenziert, wie jeder von uns auch.
Wer ist nicht ab und an ein Kotzbrocken, mal mehr, mal weniger... :mrgreen:
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)
markus
Beiträge: 3193
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krefeld

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von markus » 16.1.2010, 14:21

Schön geschrieben Doro. :wink: :D
Hermann Wohlgschaft
Beiträge: 982
Registriert: 20.6.2004, 20:59
Wohnort: Günzburg

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von Hermann Wohlgschaft » 16.1.2010, 15:43

Ob Karl May nur - wie ich schrieb - »hin und wieder« ein Kotzbrocken war oder - wie Doro schrieb - »öfter als hin und wieder«, ist schwer zu sagen. :wink: Wer von uns kennt ihn schon sooo genau?

Im übrigen aber schließe ich mich Markus an und finde Doros Eintrag große Klasse!
Thomas Math
Beiträge: 1620
Registriert: 4.7.2006, 18:23
Wohnort: Minnesota USA

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von Thomas Math » 16.1.2010, 20:16

Als Priester muss man wohl zuerst mal das Gute im Menschen sehen insofern kann ich Hr.Wohlgschaft folgen.
Obwohl mich dieser Relativismus schon ein wenig stoert.Im Sinne alle Menschen sind gut UND boese.Stimmt schon die meisten Menschen sind grau.Aber May war schon ein bischen grauer als die meisten Menschen.
markus
Beiträge: 3193
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krefeld

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von markus » 16.1.2010, 21:56

Thomas Math hat geschrieben:...May war schon ein bischen grauer als die meisten Menschen.
Daß er farbige Mode nicht mochte kann ich gut verstehen, ich mag sie auch nicht :mrgreen: .
Thomas Math hat geschrieben:Im Sinne alle Menschen sind gut UND boese.
Hitchcock sagte einmal, in jedem Menschen steckt ein Mörder. Und Goethe sagte sinngemäß: "Jeder Mensch ist zum morden fähig. Ich hatte nur bisher nicht die Gelegenheit.".

:wink:
Thomas Math
Beiträge: 1620
Registriert: 4.7.2006, 18:23
Wohnort: Minnesota USA

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von Thomas Math » 16.1.2010, 22:22

markus hat geschrieben:
Thomas Math hat geschrieben:...May war schon ein bischen grauer als die meisten Menschen.
Daß er farbige Mode nicht mochte kann ich gut verstehen, ich mag sie auch nicht :mrgreen: .
Thomas Math hat geschrieben:Im Sinne alle Menschen sind gut UND boese.
Hitchcock sagte einmal, in jedem Menschen steckt ein Mörder. Und Goethe sagte sinngemäß: "Jeder Mensch ist zum morden fähig. Ich hatte nur bisher nicht die Gelegenheit.".

:wink:
Genau deshalb glaube ich nicht an den Weltfrieden.

Vergass zu fragen was ist denn eine Getreidekaltschale ?
markus
Beiträge: 3193
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krefeld

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von markus » 16.1.2010, 22:35

Thomas Math hat geschrieben:
markus hat geschrieben:
Thomas Math hat geschrieben:...May war schon ein bischen grauer als die meisten Menschen.
Daß er farbige Mode nicht mochte kann ich gut verstehen, ich mag sie auch nicht :mrgreen: .
Thomas Math hat geschrieben:Im Sinne alle Menschen sind gut UND boese.
Hitchcock sagte einmal, in jedem Menschen steckt ein Mörder. Und Goethe sagte sinngemäß: "Jeder Mensch ist zum morden fähig. Ich hatte nur bisher nicht die Gelegenheit.".

:wink:
Genau deshalb glaube ich nicht an den Weltfrieden.
Ich schon :) .
Thomas Math hat geschrieben:Vergass zu fragen was ist denn eine Getreidekaltschale ?
Gerstensaft, kühles Blondes, Bölkstoff, Pivo, etwas wozu Sie uns (zumindest theoretisch) einladen wollten, des Deutschen liebstes Getränk neben Kaffee, von den Babylonern erfunden (oder warens die Ägypter?), kurz Bier genannt. In Bayern gibts glaub ich in jedem Kuhdorf mehr Brauereien als Schulen :mrgreen: .
Hermann Wohlgschaft
Beiträge: 982
Registriert: 20.6.2004, 20:59
Wohnort: Günzburg

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von Hermann Wohlgschaft » 16.1.2010, 22:50

Herrn Math stimme ich insofern zu, als auch ich der Meinung bin, dass nicht alle Menschen in gleicher Weise sowohl gut als auch böse sind. Zwar meine ich, dass es kaum jemanden gibt, der immer nur gut oder immer nur böse ist. Aber Franz von Assisi war doch wohl ein besserer Mensch als Adolf Hitler.

Was nun allerdings Karl May betrifft, bin ich schon etwas anderer Meinung als Thomas Math: Ich glaube, dass das Gute bei May überwog. Jedenfalls hat er sehr vielen Menschen (vor allem durch seine Bücher) Freude gemacht und nur relativ wenigen Menschen geschadet.

Zu Markus: In Günzburg, also in Bayern, gibt es nur eine Brauerei, aber mindestens zehn Schulen (3 Gymnasien, 2 Realschulen, mehrere Haupt- und Grundschulen, 1 Krankenpflegeschule, 1 Ergotherapieschule). Vor einigen Jahrhunderten freilich gab es in Günzburg 17 Brauereien und höchstens 1 Schule. :wink:
Thomas Math
Beiträge: 1620
Registriert: 4.7.2006, 18:23
Wohnort: Minnesota USA

Re: Endlich Wohlgschaft Biographie erschienen

Beitrag von Thomas Math » 16.1.2010, 23:20

Natuerlich gibt es gute und schlechte Menschen,Franz von Assissi ist mit allerdings unbekannt.Warum es mir ging,ist das May zeitlebens ein Hochstapler war,seine 1.Ehefrau miserabel behandelt hat, sehr streitsuechtig war.Als wirklicher Mensch war May kein Vorbild,deshalb ist es mir unverstaendlich warum in der May-Szene seine Persoenlichkeit so gepriesen wird.Seien wir mal ehrlich er hat ein paar aussergewoehnliche Werke geschrieben,die grossen Einfluss hatten (und ich meine hier nicht das unsaegliche Spaetwerk,das von ein paar "Eingeweihten"eh keiner kennt).Das ist nun vorbei ob das nun traurig ist oder nicht.

Das die Deutschen soviele Worte fuer Bier haben,wundert mich nicht.Ich weiss allerdings nicht was Markus mit den Bayern hat, wenn ich so im Internet nachschaue,haben die die besten Schulen und Universitaeten.Da kommt NRW (ich nehme mal an dort ist Krefeld) nicht mit.
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/