Der Patenonkel

Antworten
D E Brasch
Beiträge: 105
Registriert: 24.7.2007, 17:01

Der Patenonkel

Beitrag von D E Brasch » 4.3.2008, 19:45

Im KMG-Jb findet sich folgendes Zitat zum Patenonkel Mays: http://141.30.89.80/~thomas/wiki/index. ... C3%9Fpflog (Der Link führt ins Karl-May-Wiki - wo ich nur den Mayschen Text meine).
Wie sicher ist diese biographische Angabe zum Patenonkel? Gibt es schon neuere Erkenntnisse (dass er doch nicht soweit herumgekommen ist o.Ä.) und wenn ja, wo steht das?

(Ich weis natürlich, dass ich den Satz unter "Sonstiges" auch mit beachten muss und Mays Phantasie.)
Kurt Altherr
Beiträge: 560
Registriert: 17.7.2006, 15:18

Beitrag von Kurt Altherr » 25.4.2008, 20:11

Ein Foto von 1870 - Weißpflog war damals 51 Jahre alt - zeigt ihn mit noch dunklen Haaren.

Da hat Karl May 1899 doch wohl die Erinnerung verlassen und - wie so oft - seiner Phantasie freien Lauf und Raum gelassen. Als der kleine Karl - wenn überhaupt - auf seinen Schoß gesessen hat waren seine Haare mit absoluter Sicherheit noch dunkler und voller.

Von weiten Auslandsreisen Weißpflogs ist mir nichts bekannt, aber das bedeutet nichts, denn bis 1866 war es schon eine Auslandsreise wenn Weißpflog von den Waldenburgischen Rezessherrschaften, zu denen Hohenstein und Ernstthal gehörten, in das Königsreich Sachsen fuhr oder in das Herzogtum Sachsen-Altenburg, um nur zwei Beispiele zu nennen.
D E Brasch
Beiträge: 105
Registriert: 24.7.2007, 17:01

Beitrag von D E Brasch » 29.4.2008, 9:53

Danke!
Ein Foto von 1870 - Weißpflog war damals 51 Jahre alt - zeigt ihn mit noch dunklen Haaren.
Ist dieses Foto auch irgendwo veröffentlicht?
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/