Bilderverzeichnis der Waldröschen-Erstausgabe
   

    1. »Rosetta!« rief er.
    2. »Hallo, das gilt mir!« rief er.
    3. »Ihr seid es, Sennor!«
    4. »Fahre hin, Schurke!«
    5. Der Graf nahm die Linke des Arztes zwischen seine Hände.
    6. Der Graf kehrte ihm den Rücken zu.
    7. Sternau drückte sie an sich.
    8. Er streckte ihr beide Hände entgegen.
    9. Sternau sah hinüber und deutete nach einer dunklen Gestalt.
  10. »Ah! Sennor Sternau, da treffen wir Euch ja!«
  11. »Ich kam vor kaum zehn Minuten an.«
  12. Sie nahmen beide neben einander Platz.
  13. »Heiliger Gott!« rief Sternau in fürchterlicher Angst.
  14. »Herr Sternau, zu Hilfe, zu Hilfe!«
  15. »Was wollt Ihr?« fuhr der Bankier auf.
  16. Sie leiteten das Kanoe an das Ufer.
  17. Jetzt begann ein Kampf zwischen Reiter und Pferd.
  18. In der Höhle des Königsschatzes.
  19. »Kommt!« rief er.
  20. Dazwischen erschallte das Wuthgeheul der Wilden.
  21. Der Arzt untersuchte die Wunde.
  22. »Nun, habe ich Euch betrogen, Sennor?«
  23. Er drängte sein Pferd näher, ergriff das Schriftstück, und las es.
  24. Sie begrüßte ihn mit einem matten Lächeln.
  25. Er zielte auf Cortejo und schoß ihm eine Kugel durch die Schläfe.
  26. »Ein Brillant! Alle Teufel, hast Du Glück gehabt!«
  27. Der Schmied nahm in gespannter Erwartung Platz.
  28. Der Bandit zog das Portefeuille hervor und hielt es dem Grafen entgegen.
  29. Da hob Kurt sein Gewehr.
  30. Der Hauptmann empfängt die Herrschaft.
  31. »Ah, ein Prairiejäger!«
  32. Er hielt ihre Hand fest.
  33. »Mein Gott, Papa, was thust Du?« rief sie.
  34. »Otto, mein Otto!« rief sie.
  35. »Fort! Alles fort!«
  36. »Seien Sie getrost, mein gutes Kind!« sagte sie.
  37. »Sie Wurm hätten das Geschick, mich gefangen zu halten!«
  38. Sie gab Feuer.
  39. Auf seinem Gesichte spiegelte sich das lebhafteste Erstaunen.
  40. »Geschossen habe ich,« lachte der Gefragte.
  41. »Hallo, was thut Ihr hier?«
  42. Er wurde von Emma empfangen.
  43. »Sancta Madonna, alle Vier todt!«
  44. »Das war gut!« rief Büffelstirn.
  45. Ein Schuß krachte.
  46. Sie erhoben sich unwillkürlich.
  47. »Die Apachen hier!« rief er.
  48. Die Alte entfernte sich.
  49. Curt blieb entzückt am Eingange stehen.
  50. »Hier ist der Schlüssel.«
  51. Er reichte Curt die Hand.
  52. »Ich habe noch mit Dir zu sprechen!«
  53. Sie gab ihm einen Kuß.
  54. »Herr Lieutenant, ich schätze Sie!«
  55. »Gott und allen Heiligen sei Dank, es geht!«
  56. »Was kostet sie?« fragte der Sultan.
  57. Der Graf bat Emma, ihm zu folgen.
  58. »Mein Sohn!« rief der alte Somali.
  59. Er zuckte plötzlich zusammen.
  60. »Sind Sie wirklich ein Franzose, Sennor?«
  61. »Versuche mich nicht!« bat er.
  62. »Gold, wirklich Gold!« flüsterte sie.
  63. Er drückte ihr die Hand und ging.
  64. »Bei Gott, Sie sind eine Furie!«
  65. Pirnero stand ganz erstarrt.
  66. »Scheint Dir nicht, daß ich etwas hager werde, Amaika?«
  67. Sie fühlte seine Lippen auf den ihrigen.
  68. »Büffelstirn wird sie rächen!«
  69. Sternau untersuchte sie.
  70. Gérard lag da wie eine Leiche.
  71. Sie trat ein.
  72. »Nun, vertheidige Dich!«
  73. Die Rache hat begonnen.
  74. Er lenkte der Stadt entgegen.
  75. Er stand wie geblendet vor ihr.
  76. Sie küßte ihn.
  77. Er glitt retour.
  78. »Sie sind mein Gefangener!«
  79. Er lenkte auf sie zu.
  80. »Wollen Sie sich einmal diese junge Dame betrachten?«
  81. »Das ist das Feuermal meines Stammes.«
  82. Er riß sie empor.
  83. Grandeprise entkam.
  84. »Ich wollte Euch gern beglücken!«
  85. »Seid Ihr Vater Hilario?«
  86. Der Ritt zum Rendez-vous.
  87. Sie wendete sich um, als er eintrat.
  88. Sie streckte ihr Köpfchen herein.
  89. »Ich bin betrogen worden!«
  90. Der Beamte las die Documente durch.
  91. »Klopfen Sie!«
  92. Die vermeintliche Höllenmaschine.
  93. Sie fiel ihm um den Hals.
  94. »Kapitän, willkommen!«
  95. »Der Kerl hat sich gut conservirt.«
  96. Der Alkalde hörte ihm zu.
  97. Der Officier trat ein.
  98. »Tausendmal willkommen!«
  99. »Er ist's!« schluchzte sie.
100. »Seid Ihr bös?«
101. »Ist's möglich?«
102. »Gott sei Dank!«
103. »Das sind sie wirklich?«
104. »Ihr hier, Sennor André«
105. Er reichte ihr das dritte Glas.
106. »Gnädige Frau, Sie hier?«
107. »Darf ich nicht wissen, wer Die ist?«
108. »Soll Antwort erfolgen?«
109. »Vater!«
  



Karl May: Waldröschen

Karl May - Leben und Werk